Chaos beim Live-Stream! BVB-Fans flippen bei DAZN-Übertragung aus: „Wohl wieder Schluckauf!“ 

Chaos beim Live-Stream! BVB-Fans flippen bei DAZN-Übertragung aus: „Wohl wieder Schluckauf!“ 
+
Wieder bei Kräften: Klaus Berger (re.), der zuletzt wegen einer Grippe pausieren musste, steht dem ESC Geretsried in Schweinfurt wieder zur Verfügung.

Eishockey

ESC-Coach Wanner: „Mit einem Sieg sind wir durch“

  • schließen

Bayernligist Geretsried ist zu Gast bei abstiegsbedrohten Schweinfurter Mighty Dogs, die jedoch nach ihrem ersten Sieg Morgenluft wittern.

Geretsried– Etwas in Stottern geraten ist der Spielbetrieb bei den Geretsrieder River Rats. Nicht nur, dass der Eishockey-Bayernligist an den vergangenen beiden Wochenenden nur jeweils einmal im Einsatz war – beim alten Rivalen TSV Peißenberg gab es beim 0:3 auch die erste Niederlage in der Abstiegsrunde. „Die drei freien Tagen zuletzt haben uns ganz gut getan, um auf andere Gedanken zu kommen“, meint Trainer Sebastian Wanner. Am Dienstag im Training stellte der 42-Jährige seine Schützlinge vor die Entscheidung: „Ich habe die Mannschaft daran erinnert, dass sie Platz eins oder zwei und damit die Teilnahme an den Pre-Play-offs als Ziel ausgegeben hat.“ Er selbst habe darauf plädiert, zuerst einmal den Klassenerhalt fix zu machen: „Und dafür benötigen wir rein rechnerisch noch einen Sieg. Dann sind wir durch.“

Deshalb wäre es dem Coach auch am liebsten, der ESC würde die nötigen drei Zähler bereits an diesem Freitag beim ERV Schweinfurt (20 Uhr) einfahren. „Es kommt nur auf uns an. Wir haben zuletzt in Peißenberg zu passiv agiert, müssen uns besser bewegen“, analysiert Wanner. Auch von seiner ersten Reihe erwartet der A-Lizenz-Inhaber mehr Engagement: „Die Defensivarbeit ist gut, aber nach vorne muss mehr kommen.“ Als unterstützende Maßnahme werde er Daniel Merl als Rechtsaußen zu Daniel Hrazdira und Florian Strobl stellen.

Auch wenn die River Rats daheim die Mighty Dogs geschlagen haben (6:1) – ein Selbstläufer wird die Partie nicht. „Die Schweinfurter haben zuletzt beim 6:1 gegen Dorfen ihren ersten Sieg eingefahren. Die wittern jetzt Morgenluft“, warnt Wanner. Ohnehin sei der ERV-Kader mit den Kontingentstürmern Jeff Murray und Eriks Ozollapa sowie den ehemaligen Bad Kissingern Semjon Bär, Oleg Seibel und Eugen Nold „wesentlich besser als es die momentane Platzierung aussagt“. Was dazu komme, seien die über 300 Kilometer lange Anreise („Wir müssen bei Spielbeginn sofort auf Betriebstemperatur kommen“) und die Atmosphäre im Stadion („Es geht oft recht hitzig zu“). Die Vorgabe des Trainers – er bangt beruflich bedingt um den Einsatz von Stephan Englbrecht und Luiz Rizzo, kann jedoch auf Klaus Berger zurückgreifen – lautet dennoch: „Auf jeden Fall punkten, idealerweise gewinnen.“  tw

River Rats Geretsried

Albanese, J. May – Stava, Englbrecht (?), Jorde, Fuchs, Tauber, L. Rizzo (?), Rieger (?) – Merl, Hrazdira, Strobl, S. Rizzo, B. May, M. Köhler, Berger, Reiter, Hölzl, Bursch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geretsried: Bustour mit dem Bürgermeister
Premiere in Geretsried: Bürgermeister Michael Müller gab den Reiseführer durch vier Stadtteile. In etwa eineinhalb Stunden fuhr der Bus die „Hotspots“ der Stadt ab. 
Geretsried: Bustour mit dem Bürgermeister
Dietramszeller Bürgermeisterkandidat Ludwig Gröbmaier im Porträt
CSU-Kandidat Ludwig Gröbmaier (33) ist der Sproß einer politisch sehr interessierten Familie. Seine mangelnde Erfahrung sieht er nicht als Nachteil. 
Dietramszeller Bürgermeisterkandidat Ludwig Gröbmaier im Porträt
Wolfratshausen: SPD stellt Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt
Bei der Umgestaltung der Altstadt sind die Bürger beteiligt worden, mit gutem Ergebnis. Jetzt stellt die SPD Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt ihres Wahlprogramms. 
Wolfratshausen: SPD stellt Bürgerbeteiligung in den Mittelpunkt
Kommunalwahl 2020: Dieser Shooting-Star kommt nach Wolfratshausen
Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen, kommt nach Wolfratshausen. Im Loisachhallen-Foyer diskutiert er mit Vertretern aus der regionalen Wirtschaft.
Kommunalwahl 2020: Dieser Shooting-Star kommt nach Wolfratshausen

Kommentare