+

Es geht um 19.000 Euro

Fake-Überweisung: Betrüger wollen Verein abzocken

Geretsried – Bislang unbekannte Täter haben versucht, einen Geretsrieder Sportverein zu betrügen.

Laut Polizei unternahmen sie den Versuch, mehr als 19 000 Euro vom Konto des Vereins abzubuchen. Die Ganoven fälschten einen Überweisungsträger und schickten den per Post an die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen.

Den aufmerksamen Mitarbeitern kam die Überweisung spanisch vor – der Betrugsversuch flog auf. „Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Überweisungsträger in Norddeutschland aufgegeben worden ist“, berichtet Hauptkommissar Siegfried Schlosser. Das Konto des Empfängers der 19 0000 Euro befindet sich in Frankreich. Schlosser: „Ein Schaden ist dem Verein nicht entstanden.“

cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbruch-Experte: „Ich lerne jede Woche neue Tricks der Täter“
Kriminalhauptkommissar Peter Körner ist Experte in Sachen Einbruchsschutz. Erst in München, jetzt bei der Kripo in Miesbach. Er berät – und ermittelt selbst.
Einbruch-Experte: „Ich lerne jede Woche neue Tricks der Täter“
Der Tag danach: Panik, Angst und Entsetzen in Königsdorf
Nach dem Doppelmord von Höfen kommen mehr Details ans Licht. Die Stimmung im Ort ist gedrückt, die Polizei will ihre Präsenz hier verstärken. Alle hoffen, dass Luise S. …
Der Tag danach: Panik, Angst und Entsetzen in Königsdorf
Bluttat in Königsdorf: Überlebende wurde schwer misshandelt
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. An den Opfern sei "massiv Gewalt …
Bluttat in Königsdorf: Überlebende wurde schwer misshandelt
Bürgermeister Vika: Ja-Wort vor dem Traualtar
John-Erik Vika, der Bürgermeister der Geretsrieder Freundschaftsgemeinde Eidsvoll in Norwegen, hat seinen langjährigen Lebensgefährten Kjell-Jostein Andersson geheiratet …
Bürgermeister Vika: Ja-Wort vor dem Traualtar

Kommentare