+
Symbolbild

Achtung

Falsche Polizisten treiben ihr Unwesen

Erneut sind mehrere Geretsrieder von falschen Polizisten angerufen worden. Sie haben aber genau richtig reagiert.

Geretsried – Am Montagabend meldeten sich Anrufer mit der örtlichen Vorwahl 0 81 71 und der Notrufnummer 110 bei den Betroffenen und informierten sie über die angebliche Festnahme rumänischer Einbrecher. „,Natürlich‘ seien dabei auf einer aufgefundenen Liste auch die Namen und die Anschriften der jeweils Angerufenen aufgetaucht…“, schildert Polizeihauptkommissar Emanuel Luferseder das Vorgehen. Glücklicherweise haben die Angerufenen vorbildlich reagiert: Sie haben einfach aufgelegt. sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
6639 Kilometer in 61 Tagen: Diese Strecke hat Heinz Kuhn aus Wolfratshausen kürzlich zurückgelegt. Der 76-Jährige ist auf dem Jakobsweg von Wolfratshausen bis ans Kap …
Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Beim Abbiegen hat ein Lkw-Fahrer einen Radfahrer übersehen. Der Radfahrer erlitt schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen.
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt
Die Schießstättstraße ist seit Jahren eine der am meisten frequentierten Strecken in der Flößerstadt. Nun muss sie bis Mittwoch, 30. August, nachts gesperrt werden.
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt
Pfarrer Bierprigl bekommt einen Gedenkstein
Am Namenstag des Heiligen Sebald wurde der Gedenkstein für Eglings verstorbenen Pfarrer Franz Bierprigl auf dem Dorfplatz eingeweiht. Pfarrer Manfred Wurzer möchte das …
Pfarrer Bierprigl bekommt einen Gedenkstein

Kommentare