BSC blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück

Ein Feldparcours zum Bogenschießen

Geretsried - Der 2007 gegründete Bogensportclub (BSC) Geretsried wächst und gedeiht.

Über sechs neue Mitglieder berichtete der Vorsitzende Hans-Georg Schunn in der Jahresversammlung. Erfreulich stellt sich nach seinen Worten auch die finanzielle Situation des BSC dar: Trotz der Gestaltung des neuen Trainingsgeländes konnte die Vereinskasse geschont werden – „dank der vielen freiwilligen Arbeitsstunden der Mitglieder“.

Der Bericht über das neue Vereinsgelände, das der BSC vergangenes Jahr pachten konnte, war auch der umfangreichste Punkt der Versammlung. Das Waldstück westlich der B 11, zwischen dem Gasthof Geiger und der Ausfahrt Geretsried-Süd, war bei Pachtbeginn noch verwildert und nicht begehbar, berichtet Schunn. Inzwischen haben die Mitglieder „in unzähligen Arbeitsstunden und mit mittlerweile 173 Tonnen Kies“ einen großen Parkplatz angelegt sowie eine Grill- und Spielecke mit Sandkasten und Spielzeug für die Kleinen. Zudem wurde ein Feldparcours aufgebaut, „der den Bogensportclub für alle Zielgruppen zu einer attraktiven Freizeitgestaltungsmöglichkeit macht“, so der Vorsitzende. Es wurden Wege angelegt, Steige gebaut, eine Schießlinie angelegt sowie Schießscheiben und Ruhebänke aufgestellt. Dadurch könnten die Mitglieder nun auf Distanzen bis zu 90 Meter schießen und gleichzeitig durch Bergauf- und Bergabschüsse viel effektiver trainieren. Alles in allem blickte der Vorsitzende auf ein arbeitsreiches, aber zugleich erfolgreiches Jahr zurück. Weitere Infos zu Schnupperschießen und Trainingszeiten gibt es auf der Homepage des BSC.

red

Infos im Internet:

www.bsc-geretsried.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Das AWO-Seniorenzentrum in Wolfratshausen ist beliebt und gut ausgelastet. Immer wieder werden Gerüchte laut, dass es erweitert werden soll – zuletzt in der Sitzung des …
Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Ran an die Pedale
Jeder Kilometer zählt: Radfahrer strampeln beim Stadtradeln wieder um die Wette – und für den Umweltschutz.
Ran an die Pedale
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Radsport-Ass Claudia Lichtenberg bereitet sich in Südtirol auf die Italien-Rundfahrt vor.
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Motorisierte Zeitreise
In ein Freilichtmuseum der Automobil- und Technikgeschichte verwandelte sich am Donnerstag die Wiese am Ortsausgang von Osterhofen. Zahlreiche Liebhaber alter Schätzchen …
Motorisierte Zeitreise

Kommentare