+
Geduld brauchen Autofahrer auf der Richard-Wagner-Straße. Der Verkehr wird über eine Ampel geregelt.

Großprojekt der Stadtwerke

In den Ferien: Vollsperre an der Richard-Wagner-Straße

Geretsried - Die Richard-Wagner-Straße wird in den Pfingstferien komplett gesperrt. Momentan steht eine Ampel an der Baustelle der Stadtwerke.

Es ist eine der größten Baustellen der Stadtwerke in diesem Jahr – und sie verlangt den Autofahrern viel Geduld ab. Seit drei Wochen ist die Richard-Wagner-Straße zwischen Künnekeweg und Brucknerweg nur halbseitig befahrbar. In den Pfingstferien muss die wichtige Nord-Süd-Achse sogar komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Auf einer Länge von zirka 400 Metern wird eine neue Hauptwasserleitung einschließlich der Hausanschlüsse verlegt. „Es handelt sich um einen so genannten Lückenschluss“, erklärt Jan Dühring, Vorstand der Stadtwerke, auf Nachfrage. Bislang erfolgte die Versorgung des Gebiets über Stichleitungen. „Jetzt wird die Situation bereinigt und von der Herglotz-Kreuzung bis zum Brucknerweg eine ordentliche Leitung durchgebaut.“ Die Kosten belaufen sich auf zirka 270 000 Euro.

Derzeit laufen die Arbeiten im Bereich zwischen Künnekeweg und Brucknerweg. Die Richard-Wagner-Straße ist deshalb halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über eine Ampelschaltung geregelt. Nach Pfingsten kommt das Teilstück bis zur Herglotz-Kreuzung an die Reihe. Auf Anraten der Polizei muss in dieser Zeit die Richard-Wagner-Straße zwischen Künnekeweg und Sudetenstraße komplett für den Verkehr gesperrt werden. Um die Behinderungen in Grenzen zu halten, werden die Arbeiten in die Schulferien gelegt. Das heißt, die Sperrung dauert voraussichtlich von Dienstag, 17. Mai, bis Freitag, 27. Mai. Der Abschluss der gesamten Baumaßnahme ist für Ende Juni geplant.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In der alten Polizei fing alles an
Die Geschichte der Freien Waldorfschule Isartal reicht eigentlich über 40 Jahre zurück. Eine eigene Schule betreiben die in einer Genossenschaft organisierten Lehrer, …
In der alten Polizei fing alles an
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk

Kommentare