+
Im Jahr 1988 wurde der Fliesenmarkt Süd hier an der Wallensteinstraße 20 in Geretsried gegründet.

Tausende Quadratmeter Fliesen

Seit 1988 fachliche Beratung: Fliesenmarkt Süd in Geretsried

Der Fliesenmarkt Süd an der Wallensteinstraße 20 in Geretsried ist für Heimwerker genauso wie für Handwerker, für Planer wie auch für Praktiker seit 28 Jahren ein Begriff für eine riesige Auswahl und fachliche Beratung.

Brigitte und Hans Kirchhammer sowie Hildegard und Günther Mauler eröffneten 1988 ihren Fachmarkt für Fliesen und Naturstein, Ofen und Mosaik. Farben, Design und Trends wechselten in dieser Zeit mehrfach und der Fliesenmarkt Süd war dabei durch Information auf den führenden Messen und ständigen Direkteinkauf bei den namhaften internationalen Herstellern stets voll im Trend.

Das Angebot des Fliesenmarkt Süd

Günther und Hildegard Mauler sind die Firmengründer gemeinsam mit…

Naturstein und Fliesen sind seit Jahrhunderten aus dem Wohn-, Arbeits- und Hygienebereich kaum wegzudenken. Als dauerhaft haltbarer, sehr strapazierfähiger, leicht zu reinigender und hygienischer Baustoff sind Fliesen sowohl im Sanitär- und Nassbereich als auch in Schwimmbädern und Küchen sowie allgemein im Lebensmittelbereich nahezu alternativlos. Von den genannten Vorteilen der Fliesen profitieren auch Kranke und Allergiker. Der Fliesenmarkt Süd bietet zudem vom renommierten Hersteller LEA eine spezielle in die Oberflächenglasur integrierte Microban-Silver-Technologie, die Ansiedlung und Wachstum von Bakterien an der Fliesenoberfläche verhindert und einen zusätzlichen Hygieneschutz darstellt.

…Hans und Brigitte Kirchhammer.

Im Geretsrieder Fliesenmarkt Süd findet der Kunde klassische kleine und mittlere Größen sowie Farben und Dekore von dezent bis knallbunt ebenso, wie auch extravagante Oberflächen und Drucke. Hinzu kommen sehr großflächige Fliesen in Größen bis zu 100 x 300 Zentimetern, die eine besondere Verarbeitung erfordern. Klassiker sind auch Mosaike von 1 x 1 m als willkommene Stil- und Gestaltungselemente. Sehr beliebt sind seit einigen Jahren Oberflächenstrukturen, die andere natürliche Werkstoffe imitieren, wie etwa Holz, Naturstein und Beton, Marmor, Sandstein, Schiefer oder Granit. Doch es gibt auch nach wie vor gedeckte Farben von beige bis dunkelbraun, hellgrau bis anthrazit-schwarz einfarbig oder mit wenig Struktur, aber in großen Formaten wie zum Beispiel 60x60 oder 90x90 Zentimeter; die Fugenbreite auf zwei Millimeter reduziert, damit eine offene, weite und großzügige Optik entsteht.

Strapazierfähige Bodenfliesen für den Außenbereich sind verfügbar in Stärken von 10 und 20 Millimetern. Sehr abrieb- und frostsicher, können sie direkt auf dem Boden mit Fliesenkleber verlegt werden, aber auch auf Sand- und Feinkiesuntergrund oder direkt auf Beton. Alternativ sind auch Montageträger-Elemente erhältlich, die einerseits einen Abstand zum Boden gewährleisten, wo sich dadurch darunter zum Beispiel Platz für das Verlegen von Leitungen, Schläuchen und Kabeln bietet, andererseits aber auch durch variable Höheneinstellung und Neigung der Montageträger Unebenheiten im Boden ausgeglichen werden können.

Lieben Sie Holz?

Durch das Mischen zweier unterschiedlicher Formate von Holzoptikfliesen erhalten Sie das typische Aussehen von hölzernen Dielenbrettern mit einem natürlichen Aussehen, passend zu jedem Stil von modern bis klassisch. Im Vergleich zum Echtholz ist Feinsteinzeug farbecht. Es bleibt im Lauf der Jahrzehnte völlig unverändert, ist widerstandsfähig gegen Hitze, Feuchtigkeit und Reinigungsmitteln, dicht gegen Flüssigkeiten und Schmutz sowie kratz- und verschleißfest. Darüber hinaus ist es durch seine schnellere und bessere Wärmeleitung für eine Fußbodenheizung viel besser geeignet als Naturholz.

Trendsetter der internationalen Fliesenbranche

Die langjährigen Experten vom Fliesenmarkt Süd informieren sich alljährlich auf der internationalen Messe "Cersaie" in Italien, wo die Top-Trendsetter der internationalen Fliesenbranche ihre neuesten Designs präsentieren. Die Auswahl an der Wallensteinstraße 20 in Geretsried, wo ständig rund 30.000 Quadratmeter Fliesen und Naturstein in rund 1.000 verschiedenen Formen, Farben und Designs vorrätig sind, ist daher immer auf dem allerneuesten Stand.

Fachliche Beratung und umfangreicher Service

Große Vorteile für die Kunden des Fliesenmarkt Süd sind die immense Auswahl nebst fachlicher Beratung und einem umfangreichen Service. So mancher praktischen Tipp hat den Kunden schon viel Ärger und negative Erfahrungen erspart. Ob die Auswahl der jeweils geeigneten Oberfläche, ob das richtige Verlegen oder Pflegen – umfangreiches Wissen wird gern weitergegeben. Neben der immensen Fliesenauswahl und reichlich guten Tipps gibt’s hier übrigens auch das nötige Zubehör wie Verlegewerkzeug mit Fliesenschneider, Fliesenkleber, Ausgleichsmörtel, Bordüren, Schienen, Fugenmasse oder Pflegeprodukten.

Weitere Informationen auch im Internet unter www.fliesenmarkt-sued.de.

Fliesenmarkt Süd in Geretsried

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Die Stadtkapelle Wolfratshausen wird 50 Jahre alt. Das Jubiläum feiert sie am 29. und 30. Juli. Einige langjährige Mitglieder erinnern sich an die wechselvolle …
So feiert die Wolfratshauser Stadtkapelle ihren 50. Geburtstag
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Am Donnerstag geht‘s los: Das 106. Oberlandler-Gaufest findet heuer im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain statt. Wie bereitet sich das Dorf auf das Großereignis vor? 
Gaufest: Wie sich Baiernrain auf das Großereignis vorbereitet
Schuhdieb schlägt erneut zu
Ein weiteres Paar Turnschuhe ist in Geretsried gestohlen worden. Der 13-jährige Besitzer hatte es ebenfalls vor der Haustür abgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise.
Schuhdieb schlägt erneut zu
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen
Die Abschlussfeiern in den Montessori-Schulen sind immer wieder etwas ganz Besonderes. So auch heuer, als 25 junge Damen und Herren von der Dietramszeller Schule …
Montessori-Schule verabschiedet 25 Absolventen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.