+
Will sich die Großbaustelle nicht mehr antun: Lieselotte Frey gibt Anfang nächsten Jahres ihr Geschäft am Karl-Lederer-Platz auf.

„Frey Moden“ schließt nach 18 Jahren

Keine Lust auf Großbaustelle

Geretsried – Ein Traditionsgeschäft im Zentrum schließt. Lieselotte Frey, Inhaberin von „Frey Moden“ am Karl-Lederer-Platz 5, sagt nach 18 Jahren „Servus Geretsried“.

Die gebürtige Tölzerin nennt ihr Alter als Grund für die Geschäftsaufgabe, aber auch die Pläne der Stadt zur Zentrumsneugestaltung: „Ich werde 76. Die bevorstehende Großbaustelle muss ich mir nicht mehr antun.“

Viele Stammkundinnen aus Nah und Fern bedauern den Verlust sehr. Bei Lieselotte Frey bekamen sie Markenware in bester Qualität sowie eine stets kompetente und freundliche Beratung. Auf nur 30 Quadratmetern Fläche fanden sie eine Auswahl an Hosen, Blusen und Strickkollektionen namhafter Hersteller wie „St.Cloud“. Die aktuelle Winterware wird noch bis Mitte Januar um 20 bis 50 Prozent reduziert im Räumungsverkauf angeboten. Ab Anfang Januar gibt es zudem reduzierte Sommerware von 2015 zu sehr günstigen Preisen. Lieselotte Frey fällt der Abschied nicht leicht: „Ich habe das Geschäft gerne geführt“, sagt sie. An Geretsried hätten ihre Kunden vor allem geschätzt, dass sie kostenlos vor der Ladentür parken konnten.

tal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
In den nächsten drei Wochen muss in der Wolfratshauser Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Der Grund: Der Kreuzungsbereich Am …
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Ein 57 Jahre alter Geretsrieder hat seine Pflegerin in den Brustkorb getreten. Nun muss er sich wegen Körperverletzung verantworten.
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen
Ein unbekannter Radler hat am Donnerstag gegen 17.20 Uhr einen Bub aus Geretsried angefahren. Anstatt ihm zu helfen, lachte der Mann und fuhr davon. Nun sucht die …
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen

Kommentare