+

An zwei Wochenenden

Führung zu geheimnisvollen Bunkern im Geretsrieder Wald

Geretsried ist auf den Ruinen zweier Rüstungswerke Werke entstanden. Überreste können bei einer besonderen Stadtführung besichtigt werden.

Geretsried – In Geretsried-Süd gibt es nach wie vor zahlreiche gesprengte Bunkergebäude sowie „geheimnisvolle Gänge“ unter den Straßen. Bei der Stadtführung „Bunker im Wald – eine Wanderung in die Zeit der Rüstungswerke“ gewährt Stadtführer Martin Walter laut Mitteilung zahlreiche interessante und spannende Einblicke und Hintergründe. „Sie begehen die Gänge dabei oberhalb, da sie aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden dürfen“, schreibt die Stadt. Während der Führung werden zudem das Werk der Deutschen Sprengchemie und die Betriebsabläufe anhand der Gebäude und Ruinen erklärt. 

Die Wanderungen finden am Sonntag 15., und am Samstag, 21. April, statt. Treffpunkt ist um 13 Uhr der Parkplatz des ehemaligen Netto-Supermarkts an der Sudetenstraße 68. Die Wanderungen dauern jeweils etwa drei Stunden. Der Weg ist eben, trotzdem wird festes Schuhwerk empfohlen. Die Teilnahmegebühr liegt bei fünf Euro. Bei schlechtem Wetter entfallen die Wanderungen. 

nej

Lesen Sie auch: Spuren der Vergangenheit: Furchtbar und faszinierend zugleich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dem Borkenkäfer auf der Spur: Waldbesitzer sollten intensiver kontrollieren
Leuchtend rot stechen Fichten aus den Wäldern heraus, die der Borkenkäfer zum Absterben bringt. Waldbesitzer sollten ihre Wälder jetzt regelmäßig auf frischen Befall …
Dem Borkenkäfer auf der Spur: Waldbesitzer sollten intensiver kontrollieren
Rita Falk zu Besuch: So viel Niederkaltenkirchen  steckt in Wolfratshausen
Wolfratshausen ist im „Sauerkrautkoma“: Die Autorin Rita Falk besuchte die Fans ihrer Bücher im Kino. Dort erklärte sie, ob Niederkaltenkirchen mit Wolfratshausen …
Rita Falk zu Besuch: So viel Niederkaltenkirchen  steckt in Wolfratshausen
Flirt endet in Schlägerei - Mann (22) wollte Frauen „beschützen“
Einige Flirts haben in der Nacht auf Mittwoch für eine Prügelei und in der Folge einen Polizeieinsatz bei der „Gipfel-Säsch’n“-Party in Egling gesorgt.
Flirt endet in Schlägerei - Mann (22) wollte Frauen „beschützen“
Fremder wirft Giftköder in Wolfratshauser Garten: Hündin bekommt Brechdurchfall
Ein Unbekannter hat vermutlich einen Giftköder in den Garten einer 50-Jährigen geworfen und damit Durchfall und Erbrechen bei deren Hündin verursacht.
Fremder wirft Giftköder in Wolfratshauser Garten: Hündin bekommt Brechdurchfall

Kommentare