1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Für Restaurants und Einzelhändler: Gutschein-Geschenke für Mitarbeiter

Erstellt:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

Symbolische Übergabe: Pulcra-Chef Bernd Schalk (2. v. li.) freut sich über die Gutscheine für seine Mitarbeiter, die (v. li.) ProCit-Vorstandsmitglied Frederik Holthaus, Bürgermeister Michael Müller und Wirtschaftsförderin Rebecca Geisler überreichten.
Symbolische Übergabe: Pulcra-Chef Bernd Schalk (2. v. li.) freut sich über die Gutscheine für seine Mitarbeiter, die (v. li.) ProCit-Vorstandsmitglied Frederik Holthaus, Bürgermeister Michael Müller und Wirtschaftsförderin Rebecca Geisler überreichten. © Hans Lippert

Die Pandemie hat den Einzelhandel schwer gebeutelt - und vielen Angestellten einiges abverlangt. Geretsrieder Geschäfte wollen ihre Mitarbeiter jetzt belohnen, und damit dem Handel helfen.

Geretsried – Der stationäre Handel kommt immer schwerer gegen die Übermacht des Internets an. Die Corona-Pandemie hat das Problem noch verschärft. Gemeinsam mit Händlern und Industrie möchte die Stadt Geretsried sich für die örtlichen Gewerbetreibenden einsetzen: mit der Gutschein-Aktion „Firmen helfen Firmen“.

Gutschein-Geschenk soll Handel ankurbeln

Das Prinzip ist einfach erklärt: Die Unternehmen kaufen beim Einzelhandelsverband ProCit Gutscheine im Wert von jeweils fünf Euro. Diese verteilen sie an ihre Mitarbeiter – und die wiederum können sie in allen teilnehmenden Läden in Geretsried einlösen und diese damit unterstützen. 1600 Gutscheine wurden schon bestellt.

„Das ist eine schöne Aktion“, sagte Bernd Schalk, Geschäftsführer von Pulcra Chemicals, bei der Übergabe der ersten Gutscheine an sein Unternehmen am Mittwoch. Damit werde ein Anreiz geschaffen, den lokalen Handel zu unterstützen. Gleichzeitig sei es eine Anerkennung für die Mitarbeiter.

Wir setzen damit ein Zeichen für den Handel und Solidarität vor Ort.

Michael Müller Bürgermeister

Bürgermeister Michael Müller lobte die Idee von ProCit und der Industriegemeinschaft Geretsried (IGG): „Wir setzen damit ein Zeichen für den Handel und Solidarität vor Ort.“ Er erinnerte an die vielen Schwierigkeiten, mit denen Einzelhändler während der Corona-Lockdowns zu kämpfen hatten. Die Stadt appelliere auch deshalb mit der Aktion an die Arbeitnehmer in der Stadt: „Bestellt nicht nur im Internet – geht in die Läden vor Ort!“ „Firmen helfen Firmen“ sei „eine Aktion aus der Stadt für die Stadt“, so der Rathauschef.

Mitarbeiter, Läden und Stadt: Alle sollen profitieren

Pulcra-Chef Schalk freute sich über die 400 Gutscheine, die er an 200 Mitarbeiter in Geretsried verteilen darf. Er hob den solidarischen Gedanken der Aktion hervor, der die teilnehmenden Restaurants, Modeläden oder Fachhändler eint: „Wir sitzen alle im selben Boot. Diese Aktion hilft den Menschen, sie hilft den Läden und der Stadt – alle haben letztlich etwas davon.“

Lesen Sie auch: Die Wolfratshauser Marktstraße soll schöner werden. Was die Bürger davon halten, lesen Sie hier

Auf den Gutscheinen im faltbaren Scheckkarten-Format sind die Logos der bisherigen Teilnehmer abgedruckt – und ein QR-Code, mit dem man die aktuellen Teilnehmerlisten online abrufen kann. Die Initiatoren hoffen, dass sich noch weitere Geschäfte bei der Wirtschaftsförderin der Stadt, Rebecca Geisler melden. Sie betonte: „Wir machen diese Aktion, weil es uns wichtig ist, die örtlichen Unternehmen zu unterstützen.“  dst

Auch interessant

Kommentare