+
Es sollte der schönste Tag im Leben des Brautpaars werden. Doch bei ihrer Hochzeit lief nicht alles rund.

Gäste geraten in Streit

Hochzeitsfeier ufert aus

  • schließen

Geretsried - Weil einige Gäste in Streit geraten waren, rückten am Mittwochmorgen mehrere Streifenwagen zu einer größeren Hochzeitsfeier in Geretsried aus.

Als die Polizei gegen 2.30 Uhr im Saal an der Ecke Sudetenstraße/Keplerweg eintraf, hatten sich die Gemüter wieder beruhigt. „Eine Frau hatte vor Aufregung Kreislaufprobleme und wurde medizinisch versorgt“, teilt Geretsrieds Polizeichef Walter Siegmund mit. Zwei Männer hatten sich offenbar aus Eigenverschulden verletzt. Eine Ursache für den Streit konnte nicht festgestellt werden. Gegen 4 Uhr kontrollierten die Beamten in der Nähe des Saals einen Autofahrer. Der Münchner (31) hatte 0,5 Promille im Blut. Ebenfalls gegen 4 Uhr fiel einer Streife auf der Staatsstraße 2072 ein Pkw auf. Der Fahrer, ein 37-jähriger Mann aus Mannheim, hatte über 1,1 Promille. Beide Autofahrer durften nicht mehr weiterfahren und mussten zur Blutentnahme. Sie waren Gäste der Hochzeitsfeier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Ohne Helga Sappl wäre Ascholding nicht das, was es heute ist. Das Dorfleben und die Ortsgestaltung lagen der leidenschaftlichen Gartlerin zeitlebens am Herzen. Als …
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Außen knusprig und innen zart. So soll ein gutes Grill-Hendl sein. Für einige Geretsrieder kommt es aber offenbar darauf an, dass es vor allem eines ist: gratis. Beim …
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Ehe auf Probe mit einer Fremden
Dazu gehört schon eine Portion Mut: der Renn-Mechaniker Steve M. aus Geretsried hat in der Sat.1-Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ einer ihm bis dato völlig …
Ehe auf Probe mit einer Fremden
Neuer Anlauf für mehr Attraktivität
Vor elf Jahren beschloss der Stadtrat: Die Marktstraße wird umgestaltet. Doch man hatte die Rechnung ohne übergeordnete Behörden gemacht. Nun unternimmt die Kommune …
Neuer Anlauf für mehr Attraktivität

Kommentare