Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
+
Hans Graf senior verstarb im Alter von 92 Jahren.

Nachruf 

Geltings Dorfzimmerer und Trommler wird fehlen

Hans Graf senior wird den Geltingern in Erinnerung bleiben. Der „Dorfzimmerer“ hat sich um vieles gekümmert. Jetzt ist der 92-Jährige nach einem erfüllten Leben an Altersschwäche verstorben.

Gelting   Zahlreiche, im ganzen Ort verteilte Sitzbänke wurden von ihm angefertigt, aufgestellt und gepflegt. Graf half beim Renovieren der Kirche St. Benedikt. Er reparierte Schubladen und Stühle, stand seinen Mitbürgern mit Rat und Tat beim Bau von Hühnerställen und kleinen Hütten zur Seite. Der Stadl, in dem der Spielmannszug Gelting jährlich sein Almfest feiert, ist dem tüchtigen Zimmermann, Gründer und Ehrenvorsitzenden des Spielmannszugs zu verdanken. 

Hans Graf wurde als fünftes von acht Kindern des früheren Geltinger Bürgermeisters Lorenz Graf geboren. Nach Krieg und Gefangenschaft kehrte er nach Hause zurück. Dort baute er mit der Familie als erstes sein Elternhaus wieder auf. Es war durch einen Brand in der Nachbarschaft zerstört worden. Mit 32 Jahren heiratete Hans Graf seine Frau Barbara, an deren Seite er fast 60 Jahre lang glücklich war, und von der er Anfang des Jahres Abschied nehmen musste. Er übernahm die Landwirtschaft seines Vaters und arbeitete gleichzeitig in der Zimmerei Quien in Wolfratshausen.

Sein Hobby war das Trommeln. Eigentlich hätte sich der Geltinger eine Blaskapelle für das Dorf gewünscht. Daraus wurde leider nichts. So gründete er 1977 mit einer Handvoll weiterer junger Trommler den Spielmannszug. Werner Wolf aus Eurasburg unterrichtete die Truppe, später wurde zusätzlich ein Flötenlehrer engagiert. Bis 1983 stand Graf dem Verein vor. Er erfuhr einen riesigen Zulauf unter seiner Ägide. „Kummt’s dazua“, ermunterte der Vorsitzende vor allem Jugendliche. Für sie organisierte er Grillfeste und Ausflüge, sodass sie gerne dabei blieben. Zusammen mit dem späteren Vorsitzenden Franz Wirtensohn entstand 1998 die Idee, auf der ehemaligen Gemeinde-Weide an der Herrnhauser Straße einen Stadl für Almfeste zu bauen. „Kaum war die Genehmigung da, hat mein Vater, der als Rentner Zeit hatte, losgelegt“, erinnert sich sein Sohn Hans Graf junior. Die Holzhütte mit den urigen Rundbalken sei seines Vaters „Kind“ gewesen.

Bis kurz vor seinem Tod interessierte sich der Ehrenvorsitzende für das Geschehen im Spielmannszug. „Er kam oft zu unserem Abfahrtstreffpunkt vor der Raiffeisenbank, um sich zu erkundigen, wo wir auftreten und um mit den 40 Aktiven zu ratschen“, sagt der aktuelle Vorsitzende Hans Waldherr. Rund um den Stadl habe Hans Graf in der Vergangenheit noch junge Bäume nachgepflanzt. Der Verstorbene, Mitglied bei den Trachtlern, den Veteranen, der Feuerwehr und weiteren Vereinen, war außerordentlich heimatverbunden. Trug er einmal nicht zum Gemeinwohl bei, fand man ihn in seinen geliebten Bergen oder im Wald. „Der Hans war einer vom alten Schlag“, sagt Waldherr. Einer, der fehlen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Nach einem Alkoholexzess konnte sich ein 29-jähriger Wolfratshauser am Sonntag nicht mehr daran erinnern, wo er wohnt – und drang in ein falsches Haus ein. 
Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Ohne Helga Sappl wäre Ascholding nicht das, was es heute ist. Das Dorfleben und die Ortsgestaltung lagen der leidenschaftlichen Gartlerin zeitlebens am Herzen. Als …
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Außen knusprig und innen zart. So soll ein gutes Grill-Hendl sein. Für einige Geretsrieder kommt es aber offenbar darauf an, dass es vor allem eines ist: gratis. Beim …
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Ehe auf Probe mit einer Fremden
Dazu gehört schon eine Portion Mut: der Renn-Mechaniker Steve M. aus Geretsried hat in der Sat.1-Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ einer ihm bis dato völlig …
Ehe auf Probe mit einer Fremden

Kommentare