Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+
Betteln an sich ist nicht verboten. Aber wenn es zu massiv wird, greift die Polizei durch.

Nach Beschwerden aus der Bevölkerung

Polizei geht gegen Bettler vor

Geretsried - In Geretsried treten verstärkt Bettler auf. Jetzt hat die Polizei durchgegriffen.

Betteln an sich ist nicht verboten. Doch wenn es überhand nimmt, greift die Polizei durch. Am Donnerstag trafen Beamte der Geretsrieder Dienststelle zum wiederholten Mal einen Mann (26) und eine Frau (22) aus Osteuropa im Stadtgebiet an, die um Geld bettelten. Aufgrund ihres „massiven Vorgehens“ war von einer Sondernutzung auszugehen, erklärt Polizeichef Walter Siegmund. Darunter versteht man, dass ein öffentlicher Raum über den Gemeinbedarf hinaus genutzt wird.

Nach Rücksprache mit der Bußgeldbehörde am Landratsamt musste das Pärchen eine Sicherheitsleistung in Höhe eines zweistelligen Euro-Betrags hinterlegen. Laut Siegmund treten Bettler derzeit wieder verstärkt auf. „Wir bekommen ständig Anrufe, in denen sich Bürger beschweren.“ Deshalb habe man in diesem Fall durchgreifen müssen.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Der Brand an der Geretsrieder Sudetenstraße in der Silvesternacht zieht kein Verbot von Feuerwerken in der Stadt nach sich. Es gibt trotzdem feuerwerkfreie Zonen.
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Herta Kugler war in dem ersten Vertriebenentransport eingepfercht, der in Geretsried eintraf. So begann ihr Leben in einer neuen Heimat, die erst noch aufgebaut werden …
Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
An diesem Donnerstagabend steht  Josef Hader auf der Bühne der Loisachhalle.  „Hader spielt Hader“, heißt sein Programm. Wir haben mit ihm über seinen Werdegang …
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz
Die Herren der VSG Isar-Loisach gewinnen das Spitzenspiel gegen MTV München III nach einer unerwarteten Pleite gegen Lohhof. 
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz

Kommentare