+
Rund 10.000 Haushalte in der Region Geretsried waren am Samstagabend ohne Strom.

Bayernwerk kündigt Überprüfung an

Geretsried: 10.000 Haushalte ohne Strom

  • schließen

Mehr als 10.000 Menschen in der Region Geretsried saßen am Samstagabend im Dunkeln. Der Grund: Ein Störfall in einem Umspannwerk.

Geretsried - Nach einem Störfall im Umspannwerk des Bayernwerks ist am Samstag um kurz nach 19 Uhr die Stromversorgung im gesamten Umspannwerkgebiet ausgefallen. Laut Pressemitteilung des Bayernwerks waren knapp 10 000 Haushalte im Raum Geretsried, Dietramszell, Eurasburg, Egling und Königsdorf betroffen. Nach rund 20 Minuten floss der Strom wieder, eine detaillierte Schadensprüfung soll an diesem Montag, spätestens am Dienstag erfolgen.

Die Versorgung des Umspannwerkgebiets erfolgt laut Anbieter über einen großen Netztransformator. Davon stehen im Umspannwerk in Geretsried zwei zur Verfügung. „Der zweite Netztrafo dient zur Absicherung“, erklärt Maximilian Zängl, Pressesprecher der Bayernwerk AG. Einen Schaden habe das Unternehmen vor Ort bislang nicht feststellen können, „zur Ursache kann ich demnach aktuell noch keine Auskunft geben“.  cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurasburger hadert mit Google: Das sagt die Staatsregierung
Nachdem ihn nach eigenen Angaben ein Google-Fahrzeug angefahren hat, wollte der Eurasburger Landtagsabgeordnete Hans Urban (Grüne) Antworten von der Staatsregierung. Die …
Eurasburger hadert mit Google: Das sagt die Staatsregierung
Kommunalwahl 2020: Kreis-ÖDP meldet sich zurück
Ein Mitgliederzuwachs beim ÖDP-Kreisverband macht eine Aufstellung von 50 Kreistagskandidaten möglich. Angeführt wird die Liste von Manuel Tessun aus Egling.
Kommunalwahl 2020: Kreis-ÖDP meldet sich zurück
ESC: Zwei Shorthander in einer Minute
Bayernligist Geretsried macht es beim 6:4-Heimsieg gegen Schweinfurt nach einem starken Mitteldrittel im Schlussabschnitt unnötig spannend. 
ESC: Zwei Shorthander in einer Minute
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau ist durch die Hölle gegangen 
Geschlagen, gedemütigt und angekettet:Eine Frau aus Oberbayern hat Schreckliches erlebt. Spenden sollen nun zumindest die finanzielle Not lindern.
Vier Jahre lang gefangen gehalten: Diese Frau ist durch die Hölle gegangen 

Kommentare