+
Präsent vor dem Abschiedsspiel (v. li.): Andreas Dornbach und die ESC-Führungsriege mit Matthias Gräubig, Tommi Stöber und Präsident Thomas Ranft. 

Eishockey

Ein toller Typ nimmt Abschied

Den Abschluss des erstmals durchgeführten Familientags des ESC Geretsried bildete am Dienstagabend das Freundschaftsspiel der River Rats gegen die Tölzer Löwen. Über den sportlichen Wert – beide Klubs trennen zwei Ligen – kann man unterschiedlicher Meinung sein. Aber es war zugleich das Abschiedsspiel für den langjährigen ESC-Spielführer Andreas Dornbach.

Geretsried – Der führte die River Rats noch einmal in bewährter Manier als Kapitän an und verteidigte an der Seite seines langjährigen Abwehrkollegen Hans Tauber. Vor dem Anpfiff gratulierte die Führungsriege des ESC Geretsried dem 36-Jährigen und überreichte ein Präsent. „Ein toller Typ nimmt Abschied“, schloss ESC-Präsident Thomas Ranft seine Ansprache.

Löwen-Coach Rick Boehm hatte fast das komplette DEL 2-Team nach Geretsried entsandt. Doch nach sieben Minuten lag es überraschend durch Florian Lechner mit 0:1 im Hintertreffen. Aber die Gäste rückten das Kräfteverhältnis sogleich zurecht: Nur wenige Sekunden später gelang André Lakos der 1:1-Ausgleich. Mit einem Überzahltreffer sorgte Christian Kolacny für die 2:1-Führung zur ersten Drittelpause. Martin Köhler hätte den Ausgleich bewerkstelligen können (17.), zielte aber haarscharf am langen Eck vorbei.

„Im zweiten Drittel haben wir uns etwas mehr zugetraut und phasenweise gut mitgespielt. Trotzdem waren die Tölzer überlegen, auch wenn sie nicht ihre ganze Stärke ausgespielt haben“, befand Rats-Coach Ludwig Andrä. Zu seiner aktiven Zeit in Bad Tölz hatte er noch mit Rick Boehm und Stürmer Klaus Kathan zusammengespielt. Die Löwen kamen in diesem Spielabschnitt nur zu einem Treffer von Andreas Schwarz.

Unterhaltsam wurde es im letzten Drittel, als Christopher Ott auf 2:3 verkürzte. Nun zog der DEL 2-Aufsteiger die Zügel an und ließ in der Schlussminute noch zwei Tore von Kathan und Max Hörmann folgen.

„Für mich war das ein schöner Abschluss. Es hat viel Spaß gemacht“, bekundete Andreas Dornbach nach der Schlusssirene und drehte unter stehenden Ovationen noch etliche Ehrenrunden zusammen mit Sohn Fabian.

Eduard Hien

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Ohne Helga Sappl wäre Ascholding nicht das, was es heute ist. Das Dorfleben und die Ortsgestaltung lagen der leidenschaftlichen Gartlerin zeitlebens am Herzen. Als …
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Außen knusprig und innen zart. So soll ein gutes Grill-Hendl sein. Für einige Geretsrieder kommt es aber offenbar darauf an, dass es vor allem eines ist: gratis. Beim …
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Ehe auf Probe mit einer Fremden
Dazu gehört schon eine Portion Mut: der Renn-Mechaniker Steve M. aus Geretsried hat in der Sat.1-Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ einer ihm bis dato völlig …
Ehe auf Probe mit einer Fremden
Neuer Anlauf für mehr Attraktivität
Vor elf Jahren beschloss der Stadtrat: Die Marktstraße wird umgestaltet. Doch man hatte die Rechnung ohne übergeordnete Behörden gemacht. Nun unternimmt die Kommune …
Neuer Anlauf für mehr Attraktivität

Kommentare