+
Die Polizei weist darauf hin, dass auch an den Querungshilfen in der Egerlandstraße die Autofahrer Vorrang haben.

Querungshilfe an der Egerlandstraße

Älterer Herr läuft vor Auto und fühlt sich im Recht

Geretsried - Erst lief er vor ein Auto, dann fuchtelte er dem Fahrer schimpfend hinterher. Mit der Straßenverkehrsordnung auf Kriegsfuß stand ein älterer Herr in Geretsried.

Das hätte böse ausgehen können: Ein 18-jähriger Wolfratshauser fuhr am Donnerstag gegen 11.45 Uhr mit seinem roten BMW auf der Egerlandstraße in nördlicher Richtung. Plötzlich querte vor ihm ein älterer Herr die Fahrbahn. „Der junge Mann konnte gerade noch einen Zusammenstoß vermeiden“, berichtet Polizeichef Walter Siegmund. Danach fuchtelte der ältere Herr offenbar schimpfend dem BMW-Fahrer hinterher.

Dazu merkt Siegmund an, dass laut Straßenverkehrsordnung Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn dem Autoverkehr den Vorrang zu lassen haben. „Auch die Querungshilfen im Stadtzentrum stellen kein Vorrecht dar.“

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorisierte Zeitreise
In ein Freilichtmuseum der Automobil- und Technikgeschichte verwandelte sich am Donnerstag die Wiese am Ortsausgang von Osterhofen. Zahlreiche Liebhaber alter Schätzchen …
Motorisierte Zeitreise
Verstärkung für die Defensiv-Abteilung
Die Personalplanung ist weit gediehen: Ein neuer Trainer wurde gefunden, und der Spielerkader der Geretsrieder River Rats ist gut gefüllt. Nun gibt es einen Rückkehrer …
Verstärkung für die Defensiv-Abteilung
Das Nashville von Oberbayern
Eine Woche lang ist in Holzhausen anlässlich des Bezirksmusikfests der Blasmusik gehuldigt worden. Am Mittwoch ist im Festzelt beim „Bavaria Vista Club“ richtig die Post …
Das Nashville von Oberbayern
Stadt will Radwegunterführung bauen 
Der Bauausschuss hat in seiner Dienstagssitzung die Grundlage für eine Verbesserung für Radfahrer und Fußgänger in Geretsried geschaffen. Es galt, die Gefahrenstelle an …
Stadt will Radwegunterführung bauen 

Kommentare