+
Der alte Straßenbelag musste an der Einmündung von der Staatsstraße 2369 zur Johann-Sebastian-Straße weichen. Es wird eine neue Vorfahrtsregelung geschaffen.

Neue Vorfahrtsregelung

An Geretsrieder Kreuzung: Baggern für die Sicherheit

  • schließen

An der Einmündung zur Johann-Sebastian-Bach-Straße ist in den vergangenen Tagen fleißig gebaut worden. Das staatliche Bauamt Weilheim will dort mit einer neuen Vorfahrtsregelung erreichen, dass die Kreuzung sicherer wird.

Geretsried – „Das Unfallgeschehen war etwas auffällig“, sagt der zuständige Sachbearbeiter Martin Glück. Bisher mussten Autofahrer warten, die vom Kreisverkehr kamen und nach rechts in die Johann-Sebastian-Bach-Straße abbiegen wollten. Diejenigen, die über die Staatsstraße 2369 aus Richtung Friedhof kamen und nach links abbiegen wollten, hatten Vorfahrt. „Das wurde vor Jahren an mancher Kreuzung so gebaut, man hat aber festgestellt, dass das ungut ist“, so Glück. Daher sollen künftig die Rechtsabbieger Vorfahrt haben.

Die beauftragte Firma – sie führt im Laufe des Jahres mehrere kleinere Straßenbauarbeiten für die Behörde durch – hat den Asphalt entfernt und damit die durchgezogene Linie für Rechtsabbieger. Außerdem wurde die Insel rückgebaut. Die Maßnahme kostet etwa 15 000 Euro und sollte an diesem Dienstag soweit abgeschlossen sein, dass nur noch Restarbeiten zu erledigen sind.

Das Straßenbauamt ist lediglich für die Staatsstraße und die Einmündung zuständig. Die Johann-Sebastian-Bach-Straße gehört der Stadt Geretsried. Diese hat den Straßenbelag wie berichtet im vergangenen Sommer erneuert. Die beiden Maßnahmen zusammen durchzuführen hätte sich Glück zufolge nicht ergeben, der Vorteil wäre aber auch nicht so groß gewesen. sw 

Lesen Sie auch: Baustelle am Karl-Lederer-Platz wächst: Was Autofahrer nun wissen müssen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Gags begeistert Wortakrobat  Willy Astor in Geretsried
Wortakrobat Willy Astor begeisterte vor ausverkauftem Haus auf dem Geretsrieder Kulturherbst. Manche Gags waren für Fortgeschrittene.
Mit diesen Gags begeistert Wortakrobat  Willy Astor in Geretsried
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JAS, ist im Landkreis ein Erfolgsmodell. Das niederschwellige Angebot erreicht viele Kinder und Jugendliche. Doch an den Realschule …
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Eglinger verkauft Marihuana auf Schülerparty – und bereut es anschließend
Es sollte der erste Joint ihres Lebens werden. Aber der erhoffte Spaß ging gründlich daneben. Noch bevor die Schülerin ihren ersten Drogenrausch haben konnte, platzte …
Eglinger verkauft Marihuana auf Schülerparty – und bereut es anschließend
Unfall auf B11 bei Geretsried: Zwei Fahrerinnen verletzt
Bei einem Unfall auf B11 wurden am Montagvormittag zwei Frauen verletzt. Der Zusammenstoß sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Geretsried. 
Unfall auf B11 bei Geretsried: Zwei Fahrerinnen verletzt

Kommentare