1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Anti-AfD-Liedermacher Roland Hefter singt für das Geltinger Tierheim

Erstellt:

Kommentare

null
Roland Hefter ist ein Tierfreund und nimmt für das Benefizkonzert in Gelting kein Geld. © Foto: MM-Archiv

Mit einem Anti-AfD-Lied wurde Roland Hefter quasi über Nacht berühmt. Am Samstag, 14 Uhr, singt er im und für das Geltinger Tierheim.

Gelting – Millionen Menschen kennen ihn aus dem locker-flockigen Anti-AfD-Video „Mia ned“, das kurz vor der Landtagswahl im vorigen Jahr im Internet die Runde machte. Nun ist der Münchner Musikkabarettist und Liedermacher Roland Hefter bei einem besonderen Soloauftritt hautnah zu erleben: Bei einem Benefizkonzert am Samstag, 27. Juli, im Josefa-Burger-Tierheim in Gelting präsentiert der „junggebliebene 50-Jährige“ seine mal witzigen, mal nachdenklich stimmenden, immer aber pointierten „Lieder und G’schichten aus der Mitte des Lebens“.

„Das ist ein toller, lockerer Typ, der lockere Musik macht“, schwärmt Waltraud Salberg. Der ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Tierheims und einer glücklichen Fügung ist es zu verdanken, dass Musikfans in den Genuss dieses Konzertes in ungewöhnlichem Ambiente kommen. Die Geschichte dahinter bestätigt ihre Einschätzung, dass es sich bei dem Münchner Künstler, der auch von Auftritten der „Drei Männer nur mit Gitarre“ bekannt ist, um einen recht unkomplizierten Zeitgenossen und Tierfreund handelt.

Lesen Sie auch: Ferienpass-Kinder besuchen Tierheim 

Im Frühjahr dieses Jahres besuchte Salberg mit ihrem Mann einen Auftritt des Münchners im Kellergewölbe des Tölzer Mühlfeldbräus. Nach dem Auftritt sei man in der Wirtschaft durch die 17 Jahre alte Golden Retriever-Hündin des Künstlers (die ihn zum Konzert begleitete) und seine Fußballbegeisterung („Er ist 1860-Fan durch und durch“) bei einem Bier ins Gespräch gekommen. Dabei habe sie ihn einfach gefragt, ob er das machen könne, im Tierheim, das dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, auftreten. „Er hat spontan zugesagt, das ging völlig unkompliziert“, verrät Salberg, zu deren Überraschung Tierfreund Hefter dafür auch keine Gage verlangte.

Lesen Sie auch: Tierheim droht die Insolvenz

Deshalb ist der Eintritt zum Konzert, das im Eingangsbereich des Tierheims stattfinden soll, kostenlos. „Wir bitten natürlich um Spenden für das Tierheim“, so die Organisatorin. Bezahlt werden müssen auch Brotzeit und Getränke, die vor und nach dem Konzert angeboten werden – so lange der Vorrat reicht. Beginn der Veranstaltung am Samstag ist um 14 Uhr. Roland Hefter zupft ab 14 Uhr seine Gitarre, der Auftritt dauert etwa eine Stunde. Das Konzert findet im Rahmen des 25-jährigen Bestehens des Tierheims statt. Offiziell wird das Jubiläum am 21. September mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Rudi Stallein 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion