+
Die Pavillons am Neuen Platz mit dem Obst- und Gemüseladen Olive (re.) und dem Café Ole trennen bei den Demos am Samstag Befürworter und Gegner der AfD.

Demonstrationen am Neuen Platz

Anwohner vor AfD-Demo: Hoffentlich bleibt alles ruhig

  • schließen

Geretsried - Am Samstag wird am Neuen Platz demonstriert - Befürworter und Gegner der Alternative für Deutschland (AfD) treffen dort aufeinander. Das Café hat extra länger geöffnet.

Um 13 Uhr fällt am Samstag die Tür ins Schloss. „Dann sind wir weg“, sagt Elena Voudouris vom griechischen Obst- und Gemüseladen im Pavillon am Neuen Platz 7. Eine Stunde später beginnt direkt vor ihrem Laden die Kundgebung der Alternative für Deutschland (AfD). 500 Personen sollen laut Veranstalter Mario Buchner aus Königsdorf kommen. Hinter dem Lebensmittelgeschäft, etwa 30 Meter entfernt, findet zeitgleich eine Gegendemonstration statt – mit vermutlich rund 200 Teilnehmern, schätzt Organisator Robert Lug. Die Pavillons werden die AfD-Befürworter und ihre Gegner trennen.

Die bevorstehenden Demos bewegen die Bewohner rund um den Neuen Platz, sagt Voudouris. Es werde viel über das Thema gesprochen. „Die Leute fragen sich, wie das ablaufen wird.“ Beide Lager beteuern zwar, dass sie es zu keiner Eskalation kommen lassen wollen. Man könne vorher aber nie wissen, wer wirklich anreist, sagt die Einzelhändlerin. Sie hält den Neuen Platz im Speziellen und Geretsried im Allgemeinen für den falschen Ort für eine AfD-Kundgebung – „wegen der Geschichte der Stadt“. Voudouris sagt, sie sei froh, während der Demo nicht mehr im Laden zu stehen.

Barbara Diessl vom benachbarten Café Ole hat den Tipp bekommen, ihren Laden zu verbarrikadieren. Ernst gemeint war der Vorschlag natürlich nicht. Sie wird sowieso genau das Gegenteil tun: Die Inhaberin will ihre regulären Öffnungszeiten, samstags bis 16 Uhr, ausnahmsweise um ein paar Stunden verlängern. So könnten sich die Demonstranten beider Lager stärken. Sie sehe die AfD-Demo „skeptisch“, sagt Diessl. „Hoffentlich bleibt alles ruhig.“ 

dor

AfD-Demos in Geretsried: Bilder von den Kundgebungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Feuertaufe ist bestanden“: Geburtshilfe in Wolfratshausen ist offiziell eröffnet
Am 1. Juli hat die Kooperation der Wolfratshauser Kreisklinik mit dem Klinikum Starnberg begonnen. Nun wurde die Geburtshilfeabteilung offiziell eingeweiht - die …
„Feuertaufe ist bestanden“: Geburtshilfe in Wolfratshausen ist offiziell eröffnet
Söder kommt nicht: Veranstaltung in Wolfratshausen wegen TV-Duells abgesagt
Das Treffen zwischen Ministerpräsident Markus Söder und Edmund Stoiber in der Wolfratshauser Loisachhalle findet nicht statt. Der Grund: das TV-Duell mit dem …
Söder kommt nicht: Veranstaltung in Wolfratshausen wegen TV-Duells abgesagt
Geretsrieder vor Gericht – doch Ende der Verhandlung erlebt er nicht mehr mit
Alles nur, weil er keinen gültigen Personalausweis besitzt: Ein Geretsrieder musste vor Gericht, protestierte und erlebte deshalb das Ende der Verhandlung nicht mehr mit.
Geretsrieder vor Gericht – doch Ende der Verhandlung erlebt er nicht mehr mit
Japanischer Garten in Wolfratshausen: Seine Gestaltung hat eine tiefe Bedeutung
Ein Ort „des bewussten Sehens und Genießen“: Der japanische Garten an der Wolfratshauser Johannisgasse feiert 15. Geburtstag. Seine Gestaltung hat eine tiefe Bedeutung.
Japanischer Garten in Wolfratshausen: Seine Gestaltung hat eine tiefe Bedeutung

Kommentare