Ohne Führerschein unterwegs

Audi-Fahrer nimmt der Polizei die Vorfahrt

Nur durch eine Vollbremsung konnte eine Polizeistreife einen Unfall verhindern. 

Geretsried Eine Streifenbesatzung der Polizei war am Samstag auf der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Geretsried in Richtung Staatsstraße 2369 unterwegs. Gegen 17.40 Uhr bog der Fahrer eines roten Audi aus der Sudetenstraße unmittelbar vor dem Streifenwagen ein, ohne auf die Vorfahrt der Polizisten zu achten. Die Beamten konnten einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern. Beim Einbiegen in die St 2369 nahm der Audi einem weiteren Wagen die Vorfahrt, auch dessen Fahrer musste stark bremsen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, stellten den Audi-Fahrer und unterbanden die Weiterfahrt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer, ein in München wohnhafter 39-jähriger Syrer, keine Fahrerlaubnis besitzt. Mit im Audi saßen seine einjährige Tochter sowie ein Bekannter und dessen achtjährige Tochter, die nicht angeschnallt war. Zeugen, insbesondere der Fahrer des anderen Wagens, werden um Hinweise gebeten, Telefon 0 81 71/9 35 10.

peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie die Einweihung des Badehauses Waldram gefeiert wurde
Mit einem Festakt ist am Sonntag die Eröffnung des Badehaus Waldram feierlich begangen worden. Dass dem Erinnerungsort auch überregional Beachtung geschenkt wird, wurde …
Wie die Einweihung des Badehauses Waldram gefeiert wurde
Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
Wolfgang, Katerina und Yannik Werner aus Geretsried sind endlich wieder in ihrem kuscheligen Heim. Ein Brand hatte ihr Zuhause vor zehn Monaten zerstört. 
Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Waldram hat eine bewegte Vergangenheit. Diese nun im ehemaligen Badehaus erlebbar. Im Gespräch betont Vereinsvorsitzende Dr. Sybille Krafft die Notwendigkeit des …
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Wenn an diesem Wochenende Kirchweih gefeiert wird, erfreuen sich viele am Blick auf die Gotteshäuser. Dekan Beham aus Wolfratshausen erklärt, warum ein Kirchturm vielen …
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt

Kommentare