+
Blick von oben: Bis Herbst 2020 entsteht am Schulzentrum an der Adalbert-Stifter-Straße die neue Dreifachturnhalle (rot eingefärbtes Gebäude). Links davon sieht man die bestehende Asylbewerberunterkunft.

Bau hat begonnen

Neue Dreifachturnhalle am Gymnasium: Ersatzparkplätze für Lehrer

Die Arbeiten für die neue Dreifachturnhalle am Gymnasium haben begonnen. Während der Bauphase weist die Stadt Ersatzparkplätze aus.

Geretsried – Für 10,6 Millionen Euro errichtet der Landkreis am Schulzentrum an der Adalbert-Stifter-Straße eine neue Dreifachturnhalle. Anfang des Monats haben die Arbeiten begonnen, im September 2020 soll die Halle fertig sein. Um den Schulbetrieb sicherzustellen, weist die Stadt Geretsried nun Ersatzparkplätze aus. Das Landratsamt hatte eigentlich zwischen Realschule und Mittelschule alternative Stellflächen vorgesehen. Doch dieser Parkraum stehe derzeit noch nicht zur Verfügung, teilt Thomas Loibl, Pressereferent der Stadt Geretsried, mit. 

Lesen Sie auch: Geretsried bekommt endlich eine Dreifachhalle

Deshalb unterstütze man das „für die Kommune wichtige Bauvorhaben“ mit der vorübergehenden Ausweisung von Parkplätzen. Ab Montag, 11. März, bis Freitag, 12. April, sind auf dem großen Parkplatz an der Kreuzung Adalbert-Stifter-Straße/Jahnstraße (so genannter Högl-Parkplatz) insgesamt 35 Stellplätze für den Schulbetrieb reserviert. Die übrigen Parkflächen können weiterhin öffentlich genutzt werden. Loibl: „Weitere Parkplätze für die Öffentlichkeit stehen am nahegelegenen Eisstadion zur Verfügung.“  nej

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiedersehen auf dem Einödhof: Wie es sich früher in der Abgeschiedenheit lebte
Kindheitserinnerungen wurden kürzlich auf dem Einödhof in Geretsried wach. Rosa Dotzauer und ihr Bruder Siegfried Gulde, die vor über 70 Jahren mit ihren Eltern auf dem …
Wiedersehen auf dem Einödhof: Wie es sich früher in der Abgeschiedenheit lebte
Eine Wolfratshauser Institution wird 25 Jahre alt
Der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) Wolfratshausen feiert am 29. Juni sein 25-jähriges Bestehen. Was als „Alibi-Verein“ begonnen hat, ist heute ein florierender …
Eine Wolfratshauser Institution wird 25 Jahre alt
Isar-Kaufhaus: Darum hat das Landratsamt einen Baustopp verhängt
Nichts geht aktuell am ehemaligen Isar-Kaufhaus, das Landratsamt hat einen Baustopp verhängt. Die Standsicherheit des Nachbargebäudes ist gefährdet. 
Isar-Kaufhaus: Darum hat das Landratsamt einen Baustopp verhängt
Loisachufer in Wolfratshausen: Darum liegt die Neugestaltung noch auf Eis
Seit 2013 gibt‘s konkrete Pläne für die Neugestaltung des Loisachufers. Doch die liegen weiter auf Eis.
Loisachufer in Wolfratshausen: Darum liegt die Neugestaltung noch auf Eis

Kommentare