Bei einem Streit in Geretsried ist ein Mann krankenhausreif geprügelt worden (Symbolbild).
+
Bei einem Streit in Geretsried ist ein Mann krankenhausreif geprügelt worden (Symbolbild).

Angreifer ließ nicht von Kontrahent ab

Erschreckend heftige Attacke: 53-Jähriger prügelt Mann ins Krankenhaus - Schläge mit Glasflasche

  • Florian Naumann
    vonFlorian Naumann
    schließen

Ein Streit ist in Geretsried am Freitag in heftige Gewalt eskaliert - ein 53-Jähriger prügelte seinen Kontrahenten krankenhausreif.

  • Zu einer erschreckend heftigen Auseinandersetzung ist es am Freitag in Geretsried gekommen.
  • Im Ortsteil Stein gerieten zwei Männern aneinander - einer der Kontrahenten musste ins Krankenhaus.
  • Der 53-jährige Angreifer ließ auch nicht von seinem Opfer ab, nachdem dieses zu Boden gegangen war.

Geretsried - Erschreckend heftige Gewalt hat ein 53-jähriger Geretsrieder am Freitagabend in einem handfesten Streit mit einem 14 Jahre älteren Mann ausgeübt: Eine zunächst nur verbale Streitigkeit artete im Ortsteil Stein derart aus, dass ein 67-jähriger Rentner mit „erheblichen Verletzungen“ ins Krankenhaus Wolfratshausen eingeliefert werden musste.

Geretsried: 53-Jähriger schlägt mit Glasflasche zu - auch nachdem sein Kontrahent zu Boden geht

Seinen Anfang genommen hatte der Konflikt nach Angaben der Polizei mit einer Beleidigung des 67-Jährigen an die Adresse des Jüngeren - als der Ältere seinem ebenfalls in Geretsried wohnhaften Gegenüber auch noch ins Gesicht spuckte, brannten diesem offenbar die Sicherungen durch: Er schlug so heftig mit der Faust zu, dass der Rentner zu Boden ging.

Der Aggression des 53-Jährigen setzte das allerdings kein Ende: Der Mann habe weiter unbeirrt auf sein Gegenüber eingeschlagen. Offenbar hatte er dabei auch eine Glasflasche als Waffe verwendet und dem 67-Jährigen starke Verletzungen zugefügt.

Geretsried: Heftige Auseinandersetzung - beide Beteiligte stark alkoholisiert

Erst ein Zeuge und eine herbeigerufene Polizeistreife konnten das Treiben beenden. Der Rentner wurde zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Wolfratshausen gebracht. Die Beamten nahmen Strafanzeigen wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung auf. 

Eine mögliche Erklärung für den heftig eskalierten Streit: Beide Beteiligte standen laut Polizei „erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke“.

Auch andernorts kam es am Wochenende zu heftigen Gewaltausbrüchen gekommen: In Niederbayern ist am Samstag ein Mann auf offener Straße erstochen worden. In Geretsried ist unterdessen seit März die neue Sicherheitswacht im Einsatz.

fn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare