+
Schminken für den Start in den Beruf: Im IHK-Schülercafé konnten sich die Mädchen der achten und neunten Klasse der Geretsrieder Mittelschule Schminktipps fürs Bewerbungsgespräch holen. 

IHK-Schülercafé im Saftladen

Berufsorientierung einmal anders: Mit Schminktipps zum Traumjob

Beim IHK-Schülercafé konnten Jugendliche mal auf etwas andere Art herausfinden, auf was es bei der Bewerbung ankommt.  Schmink- und Stylingtipps gehörten unter anderem dazu.

Geretsried – Mit der Virtual-Reality-Brille auf der Nase konnten Geretsrieder Mittelschüler am Freitag in die Welt des Hotelfachmanns eintauchen. Im IHK-Schülercafé im Jugendzentrum Saftladen erlebten die Jugendlichen der achten und neunten Klasse diesen und viele andere Berufe dank neuester Technik quasi live und informierten sich über das Bewerbungsverfahren.

Initiiert hat die Aktion, die zum ersten Mal in Geretsried angeboten wurde, Martina Löffelmann, Bildungsberaterin von der IHK, gemeinsam mit Mitarbeitern des Jobcenters Bad Tölz, Wolfratshausen und Lehrern der Mittelschule. „Es soll ein individuelles Konzept für die Schüler sein“, erklärte Löffelmann.

Zunächst gaben zwei IHK-Ausbildungsscouts Einblick in ihre Lehre. Melissa, die eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel macht, berichtete von ihren Erfahrungen. „So eine Berufsorientierung hätte ich mir damals auch gewünscht“, sagte sie ihren Zuhörern. Alexander zeigte Videos und erklärte, dass Auszubildenden viele Wege offen stünden – von der Arbeit im Beruf bis zum Studium.

An verschiedenen Stationen konnten die Mittelschüler schließlich nicht nur einen virtuellen Blick in die Berufswelt werfen, sondern sich auch professionelle Schmink- und Stylingtipps für den Berufsstart holen und Bewerbungsfotos machen lassen. Außerdem fanden sie heraus, worauf sie in einem Bewerbungsgespräch achten müssen und wie sie sich am besten darauf vorbereiten.

Lesen Sie auch: Gebrauchtes Kondom in Umkleide gefunden: Sportverein gerät unter Verdacht

Dabei standen Mitarbeiter des Jobcenters mit Rat und Tat zu Seite. Beim „Bewerbungsmappen-Check“ erklärten sie, was an den Bewerbungen noch verbessert werden kann. Es sei wichtig, die Jugendlichen bereits jetzt an die Berufswelt heranzuführen und ihnen verschiedene Ausbildungswege aufzuzeigen, betonte Andreas Baumann. „Damit sie später einmal nicht zu uns kommen“, hofft der Geschäftsführer des Jobcenters.

Die Veranstaltung sei ein „weiterer Baustein, damit Schüler bei Vorstellungsgesprächen sicher werden“, erklärte Rüdiger Rieß, Lehrer an der Mittelschule. Auch die Medienkompetenz der jungen Leute solle das IHK-Schülercafé fördern.

Die Schüler informierten sich in kleinen Grüppchen an den verschiedenen Stationen. „Die Tipps haben mir geholfen“, sagte Mittelschülerin Anita. Sie habe zwar schon einige Bewerbungen abgeschickt, ließ ihre Mappe aber trotzdem einmal durchchecken. Besonders die Vorträge der IHK-Ausbildungsscouts seien eine große Motivation gewesen.  ste

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Diagnostik und Behandlung der Gallenblase zählen zu den Schwerpunkten an der Kreisklinik in Wolfratshausen. Unsere Zeitung hat sich darüber mit Dr. Stefan Schmidbauer, …
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Mütterzentrum soll im Sommer renoviert werden
Das Mütterzentrum ist zur wichtigen Einrichtung in Geretsried geworden. Der Platz ist allerdings begrenzt. Deswegen steht eine große Renovierungsaktion an.
Mütterzentrum soll im Sommer renoviert werden
Eine neue Verbindung zwischen Veiglberg und Neufahrn
In Egling gibt es einen neuen Weg: Den Leit‘n-Weg zwischen Veiglberg und Neufahrn. Er erschließt rund 20 Hektar Privatwald. 
Eine neue Verbindung zwischen Veiglberg und Neufahrn

Kommentare