+
Mit vollen Körpereinsatz bereiteten sich kürzlich rund 120 Musikschüler auf das Musical „Zirkus Furioso“ vor. Das Ergebnis präsentierten sie bei einem Werkstattkonzert. 

Viel Spaß bei den Vorbereitungen

Musical zum Geburtstag: Musikschule probt am Starnberger See

  • schließen

Die Geretsrieder Musikschule feiert heuer ihren 40. Geburtstag. Zum Fest führen die Musikschüler ein bekanntes Musical vor. Die Proben laufen.

Geretsried/Berg – Ein Geburtstagsfest bringt allen Beteiligten viel Freude. Dass aber auch die Vorbereitungen dazu viel Spaß machen können, stellten rund 120 Musikschüler kürzlich beim Musicalwochenende am Starnberger See fest. Die Musikschule feiert im November ihren 40. Geburtstag. Dafür soll etwas Besonderes auf die Bühne gebracht werden, berichtet Sabrina Schwenger, kaufmännische Leiterin. Bei dem Fest werden die Musikschüler das bekannte Musical „Zirkus Furioso“ von Peter Schindler aufführen.

Für die Proben kamen die beteiligten Mädchen und Buben zwischen 7 und 18 Jahren kürzlich im Jugendschloss von Wort des Lebens am Starnberger See zusammen. Von Freitag bis Sonntag wurden sie in unterschiedlichen Workshops unterrichtet: Aufgeteilt in zwei Chören studierten sie die ersten Lieder ein, Bläser und Schlagzeug sowie Streicher arbeiteten angeleitet von ihren Fachlehrern in Kleingruppen, wie auch das Blockflöten- und das Akkordeonensemble. Und wenn nicht musiziert wurde, gab es Kurse mit Akrobatik, Jonglage und Clownerie sowie Musical-Tanz. „Wir haben wahnsinnig viel geschafft, mehr als wir dachten“, freute sich Schulleiterin Sabine Beyer. Die Vorbereitungen sind aufwendig. „Das Musical besteht insgesamt aus 17 Liedern, wobei jedes von einem anderen Zirkusakrobaten handelt. Feuerschlucker, Messerwerfer, Seiltänzerin oder wilder Tiger – wir haben einiges vor“, erklärte Schwenger.

Lesen Sie auch: Gymnasium bietet seit fünf Jahren eine Bläserklasse an – Angebot ist gefragt

Das Ergebnis der Proben präsentierten die Musikschüler bei einem Werkstattkonzert. Fünf Lieder wurden live gespielt und vom Chor gesungen – dazu gab es einzelne Strophen von jungen Solosängerinnen sowie Clowns-, Akrobatik- und Tanzchoreographien. „Die Musik ist wirklich mitreißend“, urteilte Beyer. Zu Gast waren die Eltern und Dr. Stefan Schmidbauer, Präsident des Rotary-Clubs und sein Pressesprecher Gerhard Meinl sowie weitere Mitglieder.

Der Rotary-Club hatte die Fahrt mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro unterstützt, damit die Anmeldegebühren für die Kinder auf dem Niveau des vergangenen Jahrs bleiben konnten. „Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an pädagogischen Projekten, unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund, ihrer Herkunft, ihres Glaubens oder Geschlechts ist Rotary ein großes Anliegen“, sagte Dr. Schmidbauer bei der Scheckübergabe.

Schauten beim Werkstattkonzert vorbei:   Dr. Stefan Schmidbauer (2. v. li) und Gerhard Meinl vom Rotary Club Wolfratshausen Isartal, der das Wochenende mit 1000 Euro unterstützt hat. Sabrina Schwenger (li.), Sabine Beyer (re.) und Dr. Carmen Rieth von der Musikschule bedankten sich für die Spende.

Am Samstag, 29. Juni, gehen die Proben für das Musical weiter. Wer noch mitmachen will, kann sich im Büro der Musikschule über die freien Plätze informieren, Telefon 08171/ 909615.  sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauserin sammelt Spenden: Ein Zuhause für die Müllhalden-Hunde
Um Straßenhunde in ihrer türkischen Heimat zu retten, sammelt die Wolfratshauserin Emel Mert in ihrem Friseursalon „Vier Haareszeiten“ Spenden. Inzwischen ist es Mert …
Wolfratshauserin sammelt Spenden: Ein Zuhause für die Müllhalden-Hunde
Wolfratshauserin (51) rastet im Vollrausch aus: Vier Personen verletzt
Eine 51-jährige Frau im Vollrausch hat am Donnerstagabend Sanitäter und Polizei mehrere Stunden lang auf Trab gehalten. In ihrer Wut verletzte sie vier Personen.
Wolfratshauserin (51) rastet im Vollrausch aus: Vier Personen verletzt
Eröffnung am Karl-Lederer-Platz: Händler können (bald) aufatmen
Die Geschäfte am Karl-Lederer-Platz haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren stark unter der Baustelle vor ihrer Ladentür gelitten. Auch wenn diese noch nicht ganz …
Eröffnung am Karl-Lederer-Platz: Händler können (bald) aufatmen
ESC: Die Tabellennachbarn kommen zu Besuch
Bayernligist Geretsried will im Heimspiel gegen Pfaffenhofen die Fehlerquote niedrig halten und den Hinspielerfolg wiederholen.
ESC: Die Tabellennachbarn kommen zu Besuch

Kommentare