1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Polizisten suchen an Wohnungstür Gespräch mit Mann - der weigert sich und droht mit Messer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zu einem größeren Einsatz musste die Geretsrieder Polizei ausrücken.
Zu einem größeren Einsatz musste die Geretsrieder Polizei ausrücken. (Symbolfoto) © dpa / Jens Wolf

Ein Geretsrieder hat am Montagvormittag gedroht, mit einem Messer gegen die Polizei und sich selbst vorzugehen. Sein Anwalt kam zu Hilfe.

Geretsried - Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Montagvormittag in Geretsried gekommen. Beamte suchten laut Pressebericht das Gespräch mit dem Bewohner eines Mehrparteienhauses der Adalbert-Stifter-Straße.

Der Mann jedoch weigerte sich, den Polizisten die Wohnungstür zu öffnen und drohte stattdessen, mit einem Messer gegen die Beamten und sich selbst vorzugehen. Weitere Kräfte der Polizei rückten an und konnten ihn schließlich mit Hilfe seines Anwalts zum Verlassen der Wohnung bewegen. 

+++ Großlage in der Nacht: Schüsse in Geretsried: Polizeieinsatz - Person durch Schuss verletzt

Aufgrund der Fremdgefahr, die von dem Mann ausging, wurde dieser in Gewahrsam genommen und anschließend in einer psychiatrische Abteilung eines Klinikums untergebracht.

sw

Lesen Sie auch: 

Darum durchsuchen Polizisten die Asylunterkunft - obwohl sie selten etwas finden

Dachauer Taxifahrer (26) lässt in München Fahrgast einsteigen - plötzlich hat er eine Waffe im Nacken

Mann (24) geht nach Disko-Besuch mit junger Frau mit - und erlebt böse Überraschung

Auch interessant

Kommentare