+
Einsteigen bitte: Am Samstag machten die Stadträte eine Bustour zu den Baustellen Geretsrieds.

Tour zu Baustellen

Stadtrat auf Rädern: Neubauprojekte nehmen langsam Gestalt an

Der Geretsrieder Stadtrat hat am Samstag eine Tour zu verschiedenen Baustellen gemacht. Aktuelle und künftige Projekte standen auf der Tagesordnung.

Geretsried „Welcome on board“, begrüßt Bürgermeister Michael Müller die Passagiere. Zu Scherzen aufgelegt, gibt er Sicherheitshinweise wie im Flugzeug, bevor er, wieder ernst, das Programm erläutert. Es ist lang und vollgepackt bei dieser Stadtratssitzung auf Rädern, die am Samstag um 9 Uhr am Rathaus startet und bis mittags dauert. An Bord des gemieteten Busses sind gut zwei Drittel der Räte, der Rest hat sich entschuldigt.

Gelting

Erste Station ist Gelting. Dort steht an der Buchberger Straße/Ecke Alleebüchelweg eine von drei Mitfahrbänken im Stadtgebiet. Bürgermeister Müller äußert sich skeptisch zu dem landkreisweiten Projekt. „Ich habe hier noch nie jemanden sitzen gesehen“, sagt er. Besser angenommen würden der rundum erneuerte Spielplatz mit Kletterturm und Vogelnestschaukel sowie das neue Basketballfeld und die Tischtennisplatte neben der Sporthalle. Müller kündigt an, er wolle auch die weiteren Spielplätze in der Stadt sukzessive auf Vordermann bringen. Die Stadträte Sonja Frank (Freie Wähler) und Volker Witte (Grüne) wünschen sich mehr Sandkästen. Aus hygienischen Gründen seien sie problematisch, entgegnet der Bürgermeister.

Der Caritas-Kindergarten St. Benedikt ist derzeit voll belegt. Zehn Kinder stehen auf der Warteliste. Weil der Bedarf voraussichtlich auch künftig hoch sein wird, will die Stadt gemeinsam mit dem Träger vorübergehend Container anmieten. Mittelfristig ist ein Anbau in Richtung Garten vorgesehen.

Ein weiteres Vorhaben in Gelting ist eine Verkehrsberuhigung auf der Buchberger Straße auf Anregung von Franz Wirtensohn (CSU). Wie Bauamtsleiter Rainer Goldstein erklärt, sollen zwei festzuschraubende, versetzte Hindernisse links und rechts der Fahrbahn für eine Verlangsamung des Verkehrs sorgen, ohne dass Busse und landwirtschaftliche Fahrzeuge eingeschränkt werden. Das Staatliche Straßenbauamt in Weilheim, zuständig für die Kreisstraße, prüfe die Maßnahme gerade. Bei einem Schlenker durchs Gewerbegebiet Gelting Ost kann der Bürgermeister berichten, dass inzwischen alle Grundstücke verkauft sind. Zurück in Geretsried stehen aktuelle und künftige Bauprojekte auf der Tagesordnung.

Isarau-Stadion

TuS-Jugendleiter Bernd Meier führt die Stadträte in die Umkleiden, die eng und renovierungsbedürftig sind. Sportreferent Wolfgang Werner (SPD) hatte beantragt, sie auf der Rundfahrt zu besichtigen. Der Bürgermeister erklärt, das Vereinsheim samt Kabinen werde saniert, sobald die Baustellen Eisstadion und Hallenbad abgeschlossen seien. Geplant seien Gespräche mit dem TuS im nächsten Jahr und die Realisierung in 2021/22.

Müller kann sich sowohl eine Generalsanierung als auch einen Neubau vorstellen. Beim Kunstrasenplatz könnte bis 2021 ebenfalls eine Ersatzlösung nötig werden, da ab diesem Jahr bundesweit das als Füllstoff verwendete Kunststoffgranulat (Mikroplastik) verboten werden soll. „Alles noch offen“ ist Müller zufolge bei der Nachnutzung des alten Hallenbads, das geschlossen wird, wenn das neue in Betrieb geht.

Eisstadion

So langsam wird ein Stadion draus: die Bauarbeiten am Heinz-Schneider-Eisstadion sollen bis 15. November abgeschlossen sein.

Die Stadt ist zuversichtlich, dass der Eissportclub (ESC) ab 15. November mit dem Spielbetrieb starten kann. In den vergangenen Tagen wurden unter großem Interesse der Bevölkerung die Träger für das Holzdach montiert. Ein Teil des Tonnendachs liegt bereits darauf. Gleichzeitig werden gerade die Elektro- und Lüftungsarbeiten, die an der Dachkonstruktion hängen, ausgeführt. Um die Last der vielen Hebebühnen, die gleichzeitig unter dem Dach unterwegs sind, bewältigen zu können, musste die Eisfläche mit Lastverteilerplatten aus Holz geschützt werden. Beim Auslegen dieser Platten hat der ESC tatkräftig geholfen, wie Müller lobend erwähnt.

MittelschuleAdalbert-Stifter-Straße

Zur Halbzeit der Rundfahrt gibt es Kaffee und Butterbrezen am Schulzentrum für die Stadträte und Rathausmitarbeiter. Die Mittelschule soll wie berichtet um einen Anbau in Richtung und parallel zur Realschule erweitert werden. Der 20 Meter lange, zweigeschossige Neubau wird während der Sanierung des Bestandes auch für die Zwischenunterbringung der betroffenen Klassen genutzt. Der Entwurf mit der Kostenberechnung soll bis Ende Januar 2020 vorliegen. Mit dem Baubeginn rechnet die Stadt ab April 2021, mit der Inbetriebnahme zum Schuljahr 2021/22. Die Sanierung soll in zwei Bauabschnitten ab September 2022 bis Februar 2024 und ab Februar 2024 bis Juni 2025 erfolgen. Die Musikschule wird für diese Zeit größtenteils in den Räumen des Erweiterungsbaus untergebracht.

Interkommunales Hallenbad

Der Rohbau steht. Man kann sich die vier Becken – Schwimmbecken, Sprungbecken, Wellnessbecken mit Wasserdüsen und Planschbecken – im Endzustand gut vorstellen. Bis Ende des Jahres soll die Fassade geschlossen sein, sodass über den Winter die Ausbaugewerke in Angriff genommen werden können.

Ab März 2020 beginnen voraussichtlich die Arbeiten am benachbarten Parkdeck, das zeitgleich mit dem Hallenbad zum Schuljahresbeginn 2020/21 fertig sein soll. Zur Frage aus dem Gremium nach einer Sauna, betont Müller: „Sie ist nicht vom Tisch“. Entweder die Stadt baue sie doch selber oder man finde noch einen privaten Betreiber. Auch eine Erweiterung der Freiflächen mit einem kleinen Freibad Richtung Wald sei eine Option für später.

Karl-Lederer-Grundschule und Isardamm-Grundschule

An beiden Schulen sind Modulgebäude für die vorläufige Unterbringung der Mittagsbetreuung geplant. An der Lederer-Schule entsteht ein Container auf dem Hartplatz, an der Isardamm-Schule direkt auf dem Schulgelände. Bürgermeister Michael Müller sagt in diesem Zusammenhang, dass Geretsried mittelfristig eine dritte Grundschule brauche. Sie soll am Schulzentrum gebaut werden. Mit einem Mittagessen beim Waldfest endet die Stadtratssitzung auf Rädern.

Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Google-Car fährt auf Hof von Grünen-Landwirt - dann wird es unangenehm - Polizei ermittelt
Auf dem Hof des Landtagsabgeordneten Hans Urban in Eurasburg ist es laut Polizei zu einer „Streitigkeit“ gekommen. Urban selbst hat Anzeige wegen Körperverletzung …
Google-Car fährt auf Hof von Grünen-Landwirt - dann wird es unangenehm - Polizei ermittelt
Unterwegs mit den Spielplatz-Kontrolleuren
Seit 15 Jahren kontrolliert Volker Witte die städtischen Spielplätze in Geretsried. Vieles hat sich verbessert, sagt er. Qualitätsmäßig sei noch Luft nach oben.
Unterwegs mit den Spielplatz-Kontrolleuren
Die Geretsrieder Chorvereinigung  hat sich endgültig aufgelöst
Die Chorvereinigung Geretsried trat zuletzt nur noch im kleinen Kreis auf. Jetzt hat sie sich endgültig aufgelöst. Der Schlusspunkt unter eine fast 155-jährige …
Die Geretsrieder Chorvereinigung  hat sich endgültig aufgelöst
Feuerwehr Baiernrain feiert Einweihung des neuen Gerätehauses
Die 50 Aktiven der Baiernrainer Feuerwehr haben die Einweihung des neuen Gerätehauses feierlich begangen. Die Gemeinde musste nur das Material zur Verfügung stellen. 
Feuerwehr Baiernrain feiert Einweihung des neuen Gerätehauses

Kommentare