+
Bargeld, Dokumente und ihr Portemonnaie vermisst eine Straßlacherin. Sie wurde  beim Einkaufen in Geretsried bestohlen.

Täter auf der Flucht

Beim Einkauf 300 Euro gestohlen

  • schließen

Geretsried – Während eines Einkaufs in einem Verbrauchermarkt an der Jeschkenstraße in Geretsried ist eine Straßlacherin am Montag gegen 18.15 Uhr bestohlen worden. Portmonnaie samt 300 Euro sind weg.

Der bislang unbekannte Täter entwendete aus der Jackentasche der 53-Jährigen das Portemonnaie. Der Inhalt: rund 300 Euro Bargeld sowie diverse Dokumente.

Laut Polizei war der Frau im Verbrauchermarkt ein zirka 30 Jahre alter, etwa 1,75 Meter großer und schlanker Mann aufgefallen. Der war der 53-Jährigen gefolgt. Als sie den Diebstahl bemerkte, war der ihr Unbekannte verschwunden. Die Geretsrieder Polizei bittet unter der Telefonnummer 0 81 71/9 35 10 um Hinweise.

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein</center>

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein
<center>Spieluhr Tanzende Kühe</center>

Spieluhr Tanzende Kühe

Spieluhr Tanzende Kühe
<center>Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa</center>

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa
<center>Alpen-Memory</center>

Alpen-Memory

Alpen-Memory

Meistgelesene Artikel

Baiernrain rüstet sich fürs Gaufest
Noch ist Baiernrain ein beschauliches Dörfchen mit nicht einmal 200 Einwohnern, bestehend aus einer Kirche, einem Gasthof und ein paar Bauernhöfen. Aber das wird sich …
Baiernrain rüstet sich fürs Gaufest
„Wir stellen uns dieser Herausforderung“
Die Sorge der Anwohner, dass durch die bevorstehenden Baumaßnahmen am Karl-Lederer-Platz das Grundwasser nach oben steigt und für feuchte Keller sorgt, gilt als eines …
„Wir stellen uns dieser Herausforderung“
Die Schicksale hinter den KZ-Nummern
22 Kurzbiografien von ehemaligen KZ-Häftlingen sind aktuell im Museum der Stadt Geretsried in einer Sonderausstellung zu sehen. „Namen statt Nummern“ lautet der Titel. …
Die Schicksale hinter den KZ-Nummern

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare