Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+

Geothermieprojekt auf dem Hofgut Breitenbach

„Es geht etwas zäh voran“ – Pumptests ausgesetzt

  • schließen

Gibt es ausreichend heißes Wasser unter dem Hofgut Breitenbach? Die Ergebnisse der Pumptests sollen eine Antwort auf diese alles entscheidende Frage geben. „Leider geht es etwas zäh voran“, berichtet Enex-Geschäftsführer Dr. Robert Straubinger auf Nachfrage unserer Zeitung. Deshalb hat die Enex Power Germany die bereits laufenden Tests vorübergehend ausgesetzt.

Gelting – Die Geothermiebohrung an der Herrnhauser Straße wurde Mitte September abgeschlossen. Anschließend begann man damit, das etwa 5700 Meter lange Bohrloch zu reinigen und zu spülen, sprich von Kalkablagerungen zu befreien. Aber: „Offensichtlich sind die Wände des Bohrlochs durch die sehr langwierigen Bohrarbeiten und wiederholten Spülungsaustausche mit einem zähen Belag überzogen“, erklärt Straubinger. Dieser hemme den Zufluss des Thermalwassers. „Es steht deshalb jetzt eine Kombination aus Freispülen und Säubern an, so dass erst an deren Ende wieder neue Pumpversuche gestartet werden.“ Der Enex-Geschäftsführer rechnet damit, dass die Tests in der nächsten Woche wieder aufgenommen und dann etwa zwei bis drei Wochen dauern werden. Währenddessen ist die Baustelle gesperrt, da heißer Dampf austreten kann.

Wenn die Fördermenge in Gelting stimmt, beginnt Enex am Tierheim mit der Bohrung des zweiten Lochs. Straubinger hofft, mehr als 50 Liter pro Sekunde aus der Tiefe fördern und zur Energiegewinnung nutzen zu können. An bayerischen Bohrplätzen bei anderen Geothermieprojekten seien 50 bis 130 Liter pro Sekunde üblich. Über das zweite Bohrloch soll das Wasser zurück in die Erde geleitet werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Der Brand an der Geretsrieder Sudetenstraße in der Silvesternacht zieht kein Verbot von Feuerwerken in der Stadt nach sich. Es gibt trotzdem feuerwerkfreie Zonen.
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Herta Kugler war in dem ersten Vertriebenentransport eingepfercht, der in Geretsried eintraf. So begann ihr Leben in einer neuen Heimat, die erst noch aufgebaut werden …
Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
An diesem Donnerstagabend steht  Josef Hader auf der Bühne der Loisachhalle.  „Hader spielt Hader“, heißt sein Programm. Wir haben mit ihm über seinen Werdegang …
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz
Die Herren der VSG Isar-Loisach gewinnen das Spitzenspiel gegen MTV München III nach einer unerwarteten Pleite gegen Lohhof. 
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz

Kommentare