+
Vermutlich bei einem Internet-Einkauf haben Betrüger die Kontodaten einer Geretsriederin ausgespäht.

Betrüger schlagen zu

Kontodaten ausgespäht

  • schließen

Geretsried - Mehr als 1600 Euro sind in den vergangenen Tagen vom Konto einer eine Rentnerin aus Geretsried verschwunden. Die Polizei fahndet nach den Betrügern.

Laut Polizei informierte die Hausbank die 70 Jahre alte Geretsriederin darüber, dass vermutlich im Zeitraum zwischen 25. September und 5. Oktober unberechtigt mehrere Abbuchungen von ihrem Kreditkartenkonto erfolgt seien.

Die Geschädigte stellte bei der genauen Überprüfung fest, dass tatsächlich mehr als 1600 Euro von ihrem Konto an Internethändler überwiesen worden waren. „Vermutlich wurden ihre Kreditkartendaten bei einem Einkauf im Internet ausgespäht und dann später unberechtigt eingesetzt“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul. Ermittlungen hinsichtlich der Empfänger der Waren beziehungsweise des überwiesenen Geldes laufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
700 Wohnungen sollen auf dem Lorenz-Areal entstehen. An der Planung feilt die Stadt laufend - wand der Bebauungsplan stehen soll, ist noch offen.
Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
Der Sommer der Plattler
Nicht nur in der Gemeinde Egling, auch im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain rüstet man sich fürs große Gaufest. Der Trachtenverein D’Jasbergler richtet am letzten …
Der Sommer der Plattler
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Vor vier Jahren setzte Dr. Markus Söder den ersten Spatenstich fürs neue Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Wolfratshausen. Am Donnerstag übergab der …
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Wer seine Blumen liebt, der gießt
Die Temperaturen klettern auf über 30 Grad, Regen fällt nur selten. Gartenfreund müssen also zur Gießkanne greifen. Doch wer in der Sommerhitze nicht aufpasst, kann …
Wer seine Blumen liebt, der gießt

Kommentare