+
Vermutlich bei einem Internet-Einkauf haben Betrüger die Kontodaten einer Geretsriederin ausgespäht.

Betrüger schlagen zu

Kontodaten ausgespäht

  • schließen

Geretsried - Mehr als 1600 Euro sind in den vergangenen Tagen vom Konto einer eine Rentnerin aus Geretsried verschwunden. Die Polizei fahndet nach den Betrügern.

Laut Polizei informierte die Hausbank die 70 Jahre alte Geretsriederin darüber, dass vermutlich im Zeitraum zwischen 25. September und 5. Oktober unberechtigt mehrere Abbuchungen von ihrem Kreditkartenkonto erfolgt seien.

Die Geschädigte stellte bei der genauen Überprüfung fest, dass tatsächlich mehr als 1600 Euro von ihrem Konto an Internethändler überwiesen worden waren. „Vermutlich wurden ihre Kreditkartendaten bei einem Einkauf im Internet ausgespäht und dann später unberechtigt eingesetzt“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul. Ermittlungen hinsichtlich der Empfänger der Waren beziehungsweise des überwiesenen Geldes laufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Weidach verkauft Sammelalbum
Für viele Fußballfans gehören sie zu jeder Welt- und Europameisterschaft dazu: die Sticker-Sammelalben von Panini. Künftig kann man statt der Bildchen von Kicker-Stars …
FC Weidach verkauft Sammelalbum
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Ein junger Geretsrieder beobachtet einen mutmaßlichen Einbruch und nimmt die Verfolgung auf - eine Geschichte wie ein Krimi. 
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Mit Jesus auf großer Fahrt
In unserer Reihe „Gott und die Welt“ kommt diesmal Dr. Manfred Waltl, katholischer Pastoralreferent in Geretsried, zu Wort.
Mit Jesus auf großer Fahrt
So will Wolfratshausen Energie sparen
Die Stadt möchte Energie sparen und hat sich hohe Ziele gesetzt: Rund ein Viertel des Strom- und Wärmeverbrauchs soll in den nächsten Jahren eingespart, über 90 Prozent …
So will Wolfratshausen Energie sparen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare