Polizei bittet um Hinweise

Buben randalieren auf dem Friedhof

Geretsried - Sie warfen mit Blumen um sich und stießen eine Engelsfigur um. Drei Buben haben am Sonntagnachmittag auf dem Geretsrieder Waldfriedhof randaliert.

Nach Angaben der Polizei haben am Sonntagnachmittag mehrere Zeugen beobachtet, wie drei Buben im Alter von zirka zehn bis elf Jahren auf dem Waldfriedhof in Geretsried randaliert haben. Sie warfen Blumen aus dem Abfallcontainer auf die Gräber und stießen zudem eine Engelsfigur von einem Grab. Dabei wurde der Blumenschmuck eines Grabes in Mitleidenschaft gezogen.

Die Jungs werden wie folgt beschrieben: Einer ist 1,55 Meter groß und schlank. Er hat schwarze glatte Haare, kurz geschnitten und links gescheitelt. Er sprach Hochdeutsch und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Der Zweite ist  1,50 Meter groß und hat braune glatte Haare. Er sprach ebenfalls Hochdeutsch und hatte einen Rucksack sowie einen roten Regenschirm dabei.

Der Dritte im Bunde ist 1,50 Meter groß, hat braune kurze Haare und hatte ebenfalls einen Rucksack bei sich.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 08171/93510 entgegen.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt doch: Geretsried bekommt eine Dreifachturnhalle
Die seit Jahren geplante und ebenso lange diskutierte Turnhalle im Geretsrieder Schulzentrum kann nun tatsächlich als Dreifachhalle gebaut werden.
Jetzt doch: Geretsried bekommt eine Dreifachturnhalle
Viele Bushaltestellen entfallen
Der Knotenpunkt B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße ist ab diesem Freitag (18 Uhr) bis kommenden Montag gegen 16 Uhr dicht. Für die Kraftfahrer sind Umleitungen …
Viele Bushaltestellen entfallen
Ein Gegner auf Augenhöhe
Geretsrieder River Rats peilen in Germering drei Punkte an
Ein Gegner auf Augenhöhe
Künftig gilt Tempo 30 vor vielen Schulen
Nach einem Vorstoß der Grünen-Fraktion müssen Autofahrer in Wolfratshausen runter vom Gas. An einigen neuralgischen Punkten im Stadtgebiet gilt künftig ein …
Künftig gilt Tempo 30 vor vielen Schulen

Kommentare