+
Geburtstagsfest: Seit einem Jahr gibt es die Seniorenhilfe Oberland. Das hat der Verein kürzlich gefeiert. 

Verein feiert einjähriges Bestehen

Damit Menschen lange daheim leben können: Seniorenhilfe Oberland sucht Helfer

  • schließen

Seit einem Jahr gibt es die Seniorenhilfe Oberland. Die Nachfrage nach den Ehrenamtlichen ist groß, berichtet Vorsitzender Stephan Heinle. Er ist sicher: Sie wird noch weiter wachsen.

Geretsried – Die Seniorenhilfe Oberland hat das Ehepaar Heinle aus Geretsriedim April vergangenen Jahres gegründet. Der gemeinnützige Verein will es Menschen ermöglichen, mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Vor Kurzem feierte die Seniorenhilfe ihr einjähriges Bestehen. Vorsitzender Stephan Heinle zog für unsere Zeitung eine erste Bilanz.

Mittlerweile betreuen 27 Frauen und fünf Männer 42 Senioren aus Geretsried, Wolfratshausen, Münsing, Bad Tölz und Lenggries. Vor einem Jahr haben acht ehrenamtliche Helfer begonnen. Sie wurden von Ökotrophologin Angelika Spöri und Claudia König-Heinle ausgebildet. Die Sozialpädagogin ist seit April Geschäftsführerin des Vereins.

„Die Anfragen wurden im Laufe des Jahres immer mehr“, berichtet Stephan Heinle. Trotz der steigenden Zahl an Helfern habe der Verein eine Warteliste einführen müssen. „Die Anliegen der Hilfsbedürftigen sind sehr unterschiedlich“, sagt Heinle. Am häufigsten bräuchten die Senioren Unterstützung im Haushalt, etwa beim Saubermachen, Staubsaugen, Fensterputzen und Kochen. Oft werde auch um Hilfe beim Einkaufen und bei Arztbesuchen gebeten oder einfach darum, Zeit miteinander zu verbringen. Angehörige, die einen demenzkranken Menschen pflegen, unterstützt der Verein ebenfalls. „Klienten mit einem Pflegegrad von eins bis fünf können die Unterstützungsangebote direkt von der Pflegekasse bezahlt bekommen“, erklärt Heinle.

Der Vorsitzende ist davon überzeugt, dass sein Verein in den nächsten Jahren weiter wachsen wird. „Die Nachfrage nach mobilen, ambulanten, zuverlässigen und vertrauensvollen Organisationen wird zunehmen.“ Daher sei es wichtig, noch mehr Helfer zu finden, „die Freude an der sehr wertvollen Unterstützung haben“. Nicht zuletzt deshalb hat sich der Verein im vergangenen Jahr in der Region mit vielen Seniorenvertretern vernetzt; zum Beispiel mit dem VdK, der Geretsrieder Seniorenbeauftragten Sabine Gus-Mayer und Christiane Bäumler von der Mobilen Seniorenhilfe des Landkreises. mh

Informationen

Die Seniorenhilfe Oberland sucht ehrenamtliche Helfer. Wer sich engagieren möchte, erhält unter der Telefonnummer 0 81 71/38 98 46 weitere Informationen.

Lesen Sie auch: Der Landkreis wird älter: Mit diesen Ideen geht‘s einfacher

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mnozil Brass: Spektakuläre Show zum Abschluss des Geretsrieder Kulturherbsts
Mnozil Brass präsentierte am letzten Abend des Kulturherbstes eine bunte Musikshow voller Zaubertricks und Zirkuseinlagen, die das Publikum immer wieder staunen ließ.
Mnozil Brass: Spektakuläre Show zum Abschluss des Geretsrieder Kulturherbsts
Mit diesen Gags begeistert Wortakrobat  Willy Astor in Geretsried
Wortakrobat Willy Astor begeisterte vor ausverkauftem Haus auf dem Geretsrieder Kulturherbst. Manche Gags waren für Fortgeschrittene.
Mit diesen Gags begeistert Wortakrobat  Willy Astor in Geretsried
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz JAS, ist im Landkreis ein Erfolgsmodell. Das niederschwellige Angebot erreicht viele Kinder und Jugendliche. Doch an den Realschule …
Schulsozialarbeit an Realschulen: Werden die Vorbildlichen vom Staat bestraft?
Eglinger verkauft Marihuana auf Schülerparty – und bereut es anschließend
Es sollte der erste Joint ihres Lebens werden. Aber der erhoffte Spaß ging gründlich daneben. Noch bevor die Schülerin ihren ersten Drogenrausch haben konnte, platzte …
Eglinger verkauft Marihuana auf Schülerparty – und bereut es anschließend

Kommentare