+
Bleiben in Geretsried: Die beiden Gastronomen Engelbert Fuchs (li.) und Zeno Willnhammer.

Gastronomen bleiben in Geretsried

Darum verlängern die Ratsstuben-Wirte den Pachtvertrag

  • schließen

Sie hören nicht auf, sondern machen weiter: Engelbert Fuchs und Zeno Willnhammer bleiben Wirte der Ratsstuben. Das bestätigten die Küchenchefs auf Nachfrage unsere Zeitung. 

Geretsried - Das Gerücht, dass die beiden aufhören wollen, ging einige Monate in Geretsried um.„Der Pachtvertrag wäre Ende des Jahres ausgelaufen“, sagt Fuchs (52). „Und wir waren uns unsicher, ob wir das mit der Großbaustelle im Zentrum schaffen.“ Doch die Stadt habe die Pächter gebeten, weiterzumachen. „Auch, weil wir gut mit der Stadt zusammenarbeiten, haben wir uns dazu entschlossen, zu bleiben“, ergänzt Willnhammer (50). 

Einige Vereine hätten schon mit Verunsicherung auf das Gerücht reagiert; viele halten in den Ratsstuben ihre Versammlungen und Veranstaltungen ab. Willnhammer: „Wir wollen unsere Gäste und die Vereine nicht verlieren. Das liegt uns schon am Herzen.“Das Wirte-Duo betreibt die Ratsstuben mit Saal und Kegelbahn seit 1996.Fuchs kündigt an: „Wir sind hochmotiviert und werden alles geben, um unsere Gäste zufriedenzustellen.“ 

nej

Lesen Sie auch: Lokal mit langer Geschichte: Kneipe „MyWay“ in Geretsried schließt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
In ein einsam gelegenes Haus in Ascholding ist vor wenigen Tagen eingebrochen worden. Bei der Begehung des Tatorts machte die Polizei eine erstaunliche Entdeckung. 
Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Zwar schreiten in Icking die Arbeiten am Glasfasernetz voran, aber die Geduld der Ickinger wird hier auf eine harte Probe gestellt. Beendet wird das Projekt vermutlich …
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Bei Wolfratshausen ist es auf der A95 zu einem schweren Geisterfahrer-Unfall gekommen. Die Polizei nennt nun erschreckende Details über das Unglück.
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager
Die Temperaturen wie der erste Schnee sind gefallen. Nun sorgt der Winterdienst wieder für sichere Straßenverhältnisse.
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager

Kommentare