+
Berichtete für unsere Zeitung regelmäßig aus Ägypten: Peter Halke.

Vortrag am Montag in der Mensa des Schulzentrums

Ex-Realschulleiter Halke berichtet aus Ägypten

Geretsried - Vier Jahre hat der ehemalige Realschulleiter Peter Halke in Ägypten gelebt und gearbeitet. Am Montag schildert er in einem Vortrag seine Eindrücke.

Peter Halke kehrt an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. In einer Veranstaltung des Kreisverbands der Europa-Union, deren Vorstand er angehört, berichtet der frühere Leiter der Realschule Geretsried am Montag, 11. Juli, über seine „Erfahrungen in Ägypten“.

Nach seiner Pensionierung 2011 war Peter Halke mit seiner Frau Lidija für vier Jahre nach Ägypten gegangen. Zwei Jahre unterrichtete der Mathematik- und Physiklehrer an einer deutschen Mädchenschule in Alexandria, der zweitgrößten Stadt des Landes. Damals schilderte Halke in der Reihe „Briefe aus Alexandria“ in unserer Zeitung regelmäßig seine Eindrücke. Danach wechselte er an eine Schule im Badeort Hurghada am Roten Meer.

In den vier Jahren hat der ehemalige Realschulleiter nicht nur die politischen Umwälzungen in Ägypten hautnah miterlebt. Er hat auch wunderbare Menschen und Landschaften kennen gelernt. Über diese vielfältigen Eindrücke wird er am Montag in seinem Vortrag berichten. Dieser beginnt um 19 Uhr in der Mensa des Schulzentrums. Der Eintritt ist frei.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (59) klaut zwei linke Damenstiefel
Ladendiebstähle gehören zum Alltagsgeschäft der Polizei. Aber ein Fall wie dieser fällt auch für erfahrene Ordnungshüter in die Kategorie „Kuriositäten“.
Wolfratshauser (59) klaut zwei linke Damenstiefel
Minister Herrmann: Bekenntnis zur S7-Verlängerung
Joachim Herrmann bekennt sich zur S 7-Verlängerung von Wolfratshausen nach Geretsried: Diese ist und bleibt „fester Bestandteil des Bahnausbaus in der Region München“, …
Minister Herrmann: Bekenntnis zur S7-Verlängerung
Baustelle Stadtzentrum: So können trotzdem Veranstaltungen stattfinden
Läuft alles nach den Plänen der Stadt, könnte die Firma Krämmel Anfang Juni ihr Haus am Karl-Lederer-Platz (ehemaliger Schlecker-Markt) abreißen. Die Stadt hat für diese …
Baustelle Stadtzentrum: So können trotzdem Veranstaltungen stattfinden
Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“
Mit einem Tag der Offenen Tür machte die Geburtshilfeabteilung in der Wolfratshauser Kreisklinik am Sonntag auf ihre gute Arbeit – aber vor allem auf ihre akuten Sorgen …
Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“

Kommentare