+

Kein Kredit möglich

Familie lebt in Mini-Wohnung - traumatisierte Mutter kann Kaution nicht stemmen

  • schließen

Eine traumatisierte Mutter lebt mit ihrem Partner und zwei Kindern auf 50 Quadratmetern. Die Familie hat eine Wohnung in Aussicht, aber aus eigener Kraft kann sie die Kaution nicht stellen.

Geretsried Die schwerkranke Sabine Meier (Name von der Redaktion geändert), zog schließlich entkräftet die Reißleine. Nach einem erneuten Gewaltausbruch ihres Lebensgefährten, unter dem auch ihre zwei Kinder leiden mussten, trennte sich die 44-Jährige von dem Mann. 

Kein Cent Unterhalt

Er hinterließ der Frau, die nach ihrer Genesung mittlerweile wieder geregelter Arbeit nachgeht, einen Schuldenberg. Trotz der von ihr erwirkten Gerichtsbeschlüsse und daraus resultierenden Pfändungen fließt bis heute kein Cent Unterhalt. Die Folge: „Sabine Meier musste Privatinsolvenz anmelden“, berichtet Angela Dautenhahn von der Diakonie-Jugendhilfe Oberbayern in Geretsried.

Notlösung: Vier Menschen leben auf 50 Quadratmetern

Als die Mutter und die zwei Kinder, die durch die Gewalterfahrungen schwerst traumatisiert sind, von einer Räumungsklage bedroht waren, entschloss sich der neue Partner von Sabine Meier, die kleine Familie bei sich aufzunehmen. Dautenhahn: „Sie leben nun zu viert auf 50 Quadratmetern.“ In Aussicht hat das Quartett mittlerweile eine Vier-Zimmer-Wohnung, die Kaltmiete beträgt 1.200 Euro. „Die könnte die Familie bezahlen“, sagt die Diakonie-Mitarbeiterin. Doch der Vermieter („er hat sich sehr für die Familie eingesetzt“) kommt nicht umhin, 3.600 Euro Kaution zu verlangen. So viel Geld kann das Paar nicht aufbringen.

Kautionskredit gewährt die Bank nicht

„Da beide Erwachsene voll berufstätig sind und keine zusätzlichen Leistungen beziehen, haben sie keinen Anspruch auf Zahlungen vom Jobcenter – zudem liegt die Kaltmiete über der Mietobergrenze“, erklärt Dautenhahn. Einen Kautionskredit gewährt die Bank den beiden aufgrund der Schulden-Vorgeschichte von Sabine Meier nicht. Auch Angehörige können der 44-Jährigen und ihrem Freund finanziell nicht unter die Arme greifen.

„Damit die Familie in die dringend benötigte größere Wohnung einziehen kann, ist sie auf unbürokratische Soforthilfe angewiesen“, betont Diakonie-Mitarbeiterin Dautenhahn. Sie setzt auf die Spendenbereitschaft der Leser von Isar-Loisachbote/Geretsrieder Merkur und Tölzer Kurier. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach ARD-Doku: So reagiert Asyl-Helferin auf Beleidigungen und Drohanrufe
Asyl-Helferin Ines Lobenstein wurde  durch eine ARD-Doku zur Zielscheibe von rassistischen Hetzern. Im Interview erklärt sie, wie sie damit umgeht.
Nach ARD-Doku: So reagiert Asyl-Helferin auf Beleidigungen und Drohanrufe
Fitness-Trainer geht zu weit: 41-Jährige erstattet Anzeige
Beim Wiegen seiner Kundin ließ sich ein Fitness-Trainer in Wolfratshausen zu Küssen hinreißen. Nun wird gegen den Mann ermittelt.
Fitness-Trainer geht zu weit: 41-Jährige erstattet Anzeige
Geretsrieder wegen Radl-Diebstahl vor Gericht – dabei hat er schon 13 Vorstrafen 
Er kann’s nicht lassen. 13 Vorstrafen hat ein 52-jähriger Geretsrieder gesammelt, seit er 1992 zum ersten Mal wegen Nötigung verurteilt wurde. Nun steht er erneut vor …
Geretsrieder wegen Radl-Diebstahl vor Gericht – dabei hat er schon 13 Vorstrafen 
Radunfall in Wolfratshausen: Rentner erleidet Schwächeanfall
Im Wolfratshauser Orsteil Weidach ereignete sich am Montag ein Fahrradunfall. Ein Rentner musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Radunfall in Wolfratshausen: Rentner erleidet Schwächeanfall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion