+
Spatenstich: 245 000 Euro kostet der Umbau des Künnekewegs. 

Spatenstich und Radltour

Geretsried feiert den Tag der Städtebauförderung

Geretsried – Am Samstag, 21. Mai, ist Tag der Städtebauförderung. Aus diesem Anlass finden überall in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen statt. Auch Geretsried beteiligt sich zum zweiten Mal.

Am Samstag, 21. Mai, ist Tag der Städtebauförderung. Aus diesem Anlass finden überall in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen statt. Auch die Stadt Geretsried beteiligt sich zum zweiten Mal. Nach der Einweihung des Neuen Platzes im Vorjahr erfolgt heuer der erste Spatenstich für die Neugestaltung des Künnekewegs im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“.

Gut 300 000 Euro hat die Stadt für den Ausbau des Künnekewegs eingeplant

Gut 300 000 Euro hat die Stadt für den verkehrsberuhigten Ausbau des Künnekewegs im Haushalt eingeplant. So viel wird die Maßnahme allerdings nicht kosten. Am Dienstag vergab der Bauausschuss die Arbeiten an den günstigsten Bieter, die Firma Wadle-Bau aus der Nähe von Landshut. Deren Angebotspreis lag bei 245 000 Euro. Die Hälfte davon wird durch staatliche Zuschüsse gedeckt.

Der Spatenstich erfolgt am Samstag, 21. Mai, um 12 Uhr. Zur Eröffnung spricht Bürgermeister Michael Müller, die Festrede hält der Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan. Ein gemütliches Beisammensein schließt sich an, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben dieser Festivität wird an diesem Tag auch Rückschau gehalten auf das, was im Rahmen der Städtebauförderung am Johannisplatz und am Neuen Platz bereits umgesetzt wurde und was im Ortsteil Stein noch geplant ist. Dazu ist ab 10 Uhr eine Plakatausstellung auf dem Neuen Platz zu sehen. Ab 15 Uhr gibt der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried einen Ausblick auf die Pläne in Stein. Dazu findet am Jugendtreff Ein-Stein eine Steinmetz-Aktion statt, bei der sich jeder kreativ betätigen kann.

Es besteht die Möglichkeit mit dem Bürgermeister eine Radtour zu machen.

Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit, mit dem Bürgermeister eine Radtour zu machen und so die Maßnahmen des Programms „Soziale Stadt“ zu verbinden. Start ist um 9.30 Uhr auf dem Johannisplatz. Vom Neuen Platz aus geht es gegen 14 Uhr in Richtung Stein. sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Wolfratshausen
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Wolfratshausen
Qual der Wahl ?
In unserer Serie Gott und die Welt schreibt diesmal Irmgard Huber, Katholische Referentin für Frauenseelsorge, über das Wahlrecht - ein Privileg, das Frauen lange …
Qual der Wahl ?
Erstwählerin im Interview: „Ein bisschen nervös“
Julia Schlappa aus Geretsried ist Erstwählerin. Im Interview spricht sie über ihr Gefühl vor der Bundestagswahl 2017. 
Erstwählerin im Interview: „Ein bisschen nervös“
Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht
Damit die Bundestagswahl möglichst reibungslos abläuft, sind im Wahlkreis 223 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach) rund 1900 Wahlhelfer im Einsatz. Einer von ihnen ist …
Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht

Kommentare