+
Symbolfoto

Staatsanwaltschaft suchte nach 56-Jähriger samt Wohnwagen

Kurios: Französin (56) klaut Wohnwagen und fährt quer durch Deutschland

  • schließen

Eine Frau aus Frankreich machte mit einen 40.000 Euro teuren Wohnanhänger, der leider nicht ihrer war, eine Deutschlandtour. Sie hatte wohl nicht mit der Vernetzung der deutschen Behörden gerechnet.

Geretsried - Doppelten Erfolg hatte die Geretsrieder Polizei am Sonntagabend, als Beamte eine Gruppe von etwa 30 Personen kontrolliert hat. Sie hatte sich samt ihren Wohnwagengespannen auf dem Parkplatz am Eisstadion niedergelassen, heißt es im Pressebericht. 

„Bei der Überprüfung der Personalien der französischen Staatsangehörigen stellte sich heraus, dass eine 56-jährige Frau von der Staatsanwaltschaft Frankfurt gesucht wurde“, so ein Sprecher. Ebenfalls gesucht wurde bereits einer der Wohnanhänger. Das neuwertige Modell der Marke „Tabbert“ im Wert von etwa 40.000 Euro war wohl von der Französin in Norddeutschland angemietet und dem Eigentümer nicht zurückgebracht worden. Weil Zahlungen nicht geleistet wurden, fahndete die Polizei nach dem Wohnwagen.

Die Beamten ließ das Fahrzeug nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München von einem Wolfratshauser Abschleppunternehmen auf den Hof der Polizei bringen. „Dieser wird baldmöglichst dem rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt“, erklärt der Polizei-Sprecher. 

Die Französin wurde nach einer Vernehmung und der Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten vor Ort entlassen. Sie wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erinnerungsort Badehaus: Das zeigt die erste Sonderausstellung
Unter dem Titel „Jüdische Architekten der Moderne und ihr Wirken in der Welt“ eröffnete die erste Sonderausstellung im Wolfratshauser Badehaus. Mit ihr nimmt auch die …
Erinnerungsort Badehaus: Das zeigt die erste Sonderausstellung
Brotzeit & Spiele: Wolfgang Ramadan lädt zur Abo-Reihe nach Dorfen ein – Vorverkauf läuft
Er sichert die „kulturelle Grundversorgung“ im Landkreis: Wolfgang Ramadans Theaterreihe „BrotZeit & Spiele“ findet nächstes Jahr zum 15. Mal statt.
Brotzeit & Spiele: Wolfgang Ramadan lädt zur Abo-Reihe nach Dorfen ein – Vorverkauf läuft
Wolfratshausen erinnert an das Ende des Ersten Weltkriegs
1918 ging der Erste Weltkrieg zu Ende, nach vier Jahren mit vielen brutalen Schlachten. Daran erinnert die Stadt Wolfratshausen mit mehreren Veranstaltungen - unter …
Wolfratshausen erinnert an das Ende des Ersten Weltkriegs
Von wegen Microsoft: Frau tappt in die Falle
Angeblich war am anderen Ende der Telefonleitung ein Mitarbeiter der Firma Microsoft: Diese Annahme kam eine Frau teuer zu stehen.
Von wegen Microsoft: Frau tappt in die Falle

Kommentare