+
Symbolfoto

Staatsanwaltschaft suchte nach 56-Jähriger samt Wohnwagen

Kurios: Französin (56) klaut Wohnwagen und fährt quer durch Deutschland

  • schließen

Eine Frau aus Frankreich machte mit einen 40.000 Euro teuren Wohnanhänger, der leider nicht ihrer war, eine Deutschlandtour. Sie hatte wohl nicht mit der Vernetzung der deutschen Behörden gerechnet.

Geretsried - Doppelten Erfolg hatte die Geretsrieder Polizei am Sonntagabend, als Beamte eine Gruppe von etwa 30 Personen kontrolliert hat. Sie hatte sich samt ihren Wohnwagengespannen auf dem Parkplatz am Eisstadion niedergelassen, heißt es im Pressebericht. 

„Bei der Überprüfung der Personalien der französischen Staatsangehörigen stellte sich heraus, dass eine 56-jährige Frau von der Staatsanwaltschaft Frankfurt gesucht wurde“, so ein Sprecher. Ebenfalls gesucht wurde bereits einer der Wohnanhänger. Das neuwertige Modell der Marke „Tabbert“ im Wert von etwa 40.000 Euro war wohl von der Französin in Norddeutschland angemietet und dem Eigentümer nicht zurückgebracht worden. Weil Zahlungen nicht geleistet wurden, fahndete die Polizei nach dem Wohnwagen.

Die Beamten ließ das Fahrzeug nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München von einem Wolfratshauser Abschleppunternehmen auf den Hof der Polizei bringen. „Dieser wird baldmöglichst dem rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt“, erklärt der Polizei-Sprecher. 

Die Französin wurde nach einer Vernehmung und der Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten vor Ort entlassen. Sie wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: Die tragischen Hintergründe der grausamen Tat
Die Königsdorferin (76), die bei dem grausamen Doppelraubmord schwerst verletzt wurde, hat vergangenes Jahr nicht nur einen Bekannten verloren. Der ermordete 81-Jährige …
Doppelmord von Höfen: Die tragischen Hintergründe der grausamen Tat
Auf Streife in den Isarauen: Sicherheitswacht macht Jagd auf Exhibitionisten
Die Sicherheitswacht streift seit einem halben Jahr durch Wolfratshausen. In den vergangenen Wochen hat sich der Schwerpunkt der vierEhrenamtlichen von der Innenstadt an …
Auf Streife in den Isarauen: Sicherheitswacht macht Jagd auf Exhibitionisten
Stärken stärken: Programm hilft Wolfratshauser Schülern, ihre Talente zu finden
An der Wolfratshauser Mittelschule gibt es ein Programm, das den Jugendlichen hilft, ihre Talente zu entdecken. Das Projekt wird sehr gut angenommen.
Stärken stärken: Programm hilft Wolfratshauser Schülern, ihre Talente zu finden
Diese beiden jungen Männer leben für die Musik
Neue Musik lassen Hannes Wagner (20) und Tim Wandke (18) auf zwei Flügeln entstehen. Am Mittwoch geben sie ein Konzert. Wir haben die beiden vorab getroffen.
Diese beiden jungen Männer leben für die Musik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.