News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich
Ein Fall für den Abschleppdienst: Zwei Autos stießen am Montag auf der Adalbert-Stifter-Straße frontal zusammen. Foto: sh

Frontalzusammenstoß auf der Adalbert-Stifter-Straße

Drei Insassen leicht verletzt

  • schließen

Auf der Adalbert-Stifter-Straße in Geretsried sind am Montagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Alle drei Insassen trugen leichte Verletzungen davon.

Geretsried – Wie die Polizei mitteilt, war eine 56-jährige Geretsriederin mit ihrem VW gegen 15.15 Uhr auf der Adalbert-Stifter-Straße unterwegs und wollte in eine Seitenstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Hyundai, an dessen Steuer ein junger Mann (23) aus Inzell im Berchtesgadener Land saß. Dieser versuchte noch auszuweichen, doch genau dadurch kam es zum Frontalzusammenstoß. Beide Autofahrer verletzten sich. Die Beifahrerin des Inzellers, eine 20-jährige Wolfratshauserin, musste mit dem Rettungswagen in die Kreisklinik gebracht werden.

Die zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 8.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Geretsried war mit 15 Mann vor Ort, unter anderem um ausgelaufene Betriebsflüssigkeit zu binden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

XXX Lutz: Geduld ist gefragt
Der Branchenriese aus Österreich, XXX Lutz, wird in Wolfratshausen ein Möbelhaus und eine Mömax-Filiale eröffnen. Beim Blick auf das ehemalige Möbel-Mahler-Areal am …
XXX Lutz: Geduld ist gefragt
Konzerte für Freude, Frieden und Freiheit
Mit zwei Gastspielen des Symphonieorchesters aus dem ukrainischen Lemberg will Erich Rupprecht ein politisches Zeichen setzen. Rupprecht ist in Wolfratshausen kein …
Konzerte für Freude, Frieden und Freiheit
Renovierungsarbeiten im Saftladen
Wer fleißige Handwerker sehen will, muss derzeit nur am Saftladen an der Adalbert-Stifter-Straße vorbeigehen. Obwohl das Jugendzentrum derzeit Sommerpause hat, wird dort …
Renovierungsarbeiten im Saftladen
Mobilfunkmast wächst 40 Meter in die Höhe
Netzausbau in Geretsried: An der Ecke B 11/Richard-Wagner-Straße wird ein 40 Meter hoher Stahlgittermast gebaut. Der Stadtrat war zunächst dagegen.
Mobilfunkmast wächst 40 Meter in die Höhe

Kommentare