+
Die Teilnehmer der Musikschule Geretsried an Jugend musiziert: Maria und Klara Edelburg (2. Preis) mit Lehrerin Gisela Bouton, Marc Zauner, Zilli Weiß (beide Gitarre, 2. Preis) und Mario Erl (3. Preis) mit Lehrer Emerson Salazar. Schulleiterin Sabine Beyer (li.) und die stellvertretende Musikschulvorsitzende Carmen Rieth lobten die Schüler für ihr Engagement. 

Jugend musiziert

Fünf Talente holen Preise

Fünf Schüler der Musikschule Geretsried stellten sich in diesem Jahr den Juroren bei Jugend musiziert, dem renommiertesten Musikförderprojekt Deutschlands. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 55 Jahren seines Bestehens mitgemacht. Für viele von ihnen war dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere – und ein erfolgreicher dazu: Alle holten sie Preise.

Geretsried – „Ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein. Ihr habt Eure Freizeit investiert und Euch diesem tollen Wettbewerb gestellt. Damit seid Ihr etwas Besonderes“, würdigte Schulleiterin Sabine Beyer ihre jungen Musiker im Rahmen einer kleinen Feier in der Musikschule. Und auch die Lehrer waren absolut zufrieden mit ihren Schützlingen. Die hatten mit ihnen in den vergangenen Wochen fleißig geübt und sich dann vor einer Fachjury bewährt. „Das war eine wirklich tolle, motivierende Erfahrung“, sagte Gitarrenlehrer Emerson Salazar. „Wir haben bei den nachfolgenden jungen Musikern zugehört, und meine Schüler haben gesehen, welche Stücke sie noch spielen könnten und was erreichbar ist.“

Geigenlehrerin Gisela Bouton freute sich besonders über die Teilnahme ihrer Schülerin Maria Edelburg. Die, gerade erst sieben Jahre alt, behauptete sich auf der Geige, begleitet von ihrer 14 Jahre alten Schwester Klara am Klavier, in der nächst höheren Altersgruppe unter Jugendlichen. Das sei anders nicht möglich gewesen, erklärte die Geigenlehrerin, „da Klara ja schon so groß ist. Doch die beiden haben das hervorragend gemeistert.“ Bouton wünscht sich, dass die Schwestern auch nächstes Jahr wieder beim Förderprojekt Jugend musiziert dabei sind.

peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Königsdorfer Bürgermeister zeigt Kindern, welche besondere Wirkung Angeln hat
Seit vielen Jahren geht der Königsdorfer Rathauschef in den Sommerferien mit Kindern angeln und verrät ihnen allerlei Tricks. Denn Angeln hat eine besondere Wirkung. 
Königsdorfer Bürgermeister zeigt Kindern, welche besondere Wirkung Angeln hat
Wolfratshauserin fährt mit 1,8 Promille Schlangenlinien – Tochter (6) sitzt daneben
Absolut unverantwortlich: Eine betrunkene 25-Jährige fuhr am Samstag in Schlangenlinien von Münsing in Richtung Wolfratshausen. Ihre sechs Jahre alte Tochter saß auf dem …
Wolfratshauserin fährt mit 1,8 Promille Schlangenlinien – Tochter (6) sitzt daneben
Taucher warnt: In der Loisach lauert eine „große Gefahr für alle Badegäste“
Sage und schreibe 343 Glasscherben und Blechdosen hat ein Geretsrieder aus der Loisach in Wolfratshausen gefischt. Für ihn ist es ein Wunder, dass sich noch kein …
Taucher warnt: In der Loisach lauert eine „große Gefahr für alle Badegäste“
Geretsrieder Diakon erklärt: Warum Ruhe und Meditation so wichtig sind
Das Sprichwort „In der Ruhe liegt die Kraft“ sagt es bereits: Erholung ist wichtig. Michael Baindl, Katholischer Diakon in Geretsried, erklärt das in unserem Gastbeitrag.
Geretsrieder Diakon erklärt: Warum Ruhe und Meditation so wichtig sind

Kommentare