Gelting: Einbrecher in Gewerbegebiet festgenommen
+
In Gelting hat die Polizei am Samstag einen Einbrecher festgenommen. 

Er kommt für weitere Straftaten in Betracht

Gelting: Einbrecher in Gewerbegebiet festgenommen

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Im Geltinger Gewerbegebiet klickten am Samstag die Handschellen: Die Polizei nahm einen Einbrecher fest. Auf das Konto des Mannes gehen vermutlich noch weitere ungeklärte Straftaten. 

Geretsried - Ein Einbrecher ist am Samstag im Gewerbegebiet Gelting festgenommen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen auf das Konto des wohnsitzlosen Deutschen (28) gleich mehrere Straftaten. 

Geretsried: Einbrecher im Gewerbegebiet festgenommen

Laut Polizei hatte der Sicherheitsbeauftragte einer Maschinenbaufirma den Mann gegen 17.45 Uhr in einem Gebäude entdeckt. Dieser hatte sich gewaltsam Zutritt verschafft und dabei die Alarmanlage ausgelöst. Es entstand ein Schaden von 450 Euro. Der Täter war erst im März dieses Jahres aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er ebenfalls wegen Eigentumsdelikten einsaß. 

Seitdem hielt er sich im Raum Gelting auf und kommt laut Polizei für weitere sechs bislang ungeklärte Straftaten im April und Mai als Täter in Betracht: den Brand einer Mülltonne bei Gelting (Schaden: 500 Euro) und eines Jägerstands zwischen Buchberg und Schwaigwall (100 Euro), den Einbruch in ein Vereinsheim im Gewerbegebiet (280 Euro) sowie zwei Einbrüche in einen umzäunten Lagerplatz, bei dem Werkzeuge im Fokus standen. 

Mann kommt für sechs ungeklärte Straftaten in Betracht

Außerdem könnte der Einbruch in ein Ferienhaus in der Gemarkung Gelting auf das Konto des 28-Jährigen gehen. Der Täter hatte sich dort eine Zeit lang häuslich eingerichtet und am Ende Wertgegenstände für über 2000 Euro entwendet. Die Polizei prüft, ob der Wohnsitzlose für weitere Taten als Urheber in Frage kommt. Der Festgenommene wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ.

Am Wolfratshauser Bahnhof wurde kürzlich ein Eurasburger von einem Geretsrieder attackiert. Der Täter ist kein unbeschriebenes Blatt. Und ein Geretsrieder Schüler musste sich kürzlich wegen Drogenhandel vor Gericht verantworten. Das Marihuana hatte er in einem Bunker versteckt. 

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Weil er die Reichsbürger-Ideologie verinnerlicht hatte, wurde ein Geretsrieder Polizist vom Münchner Verwaltungsgericht aus dem Dienst entlassen. Angestoßen wurde die …
Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft
Wolfratshausen: Corona-Krise könnte Wohnungsnot verschärfen
Caritas-Mitarbeiterin Ines Lobenstein schlägt Alarm: Die Wohnungsknappheit in Wolfratshausen „dramatisiert sich immer weiter“.
Wolfratshausen: Corona-Krise könnte Wohnungsnot verschärfen
Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition
Michael Grasl hat seine vierte und letzte Amtszeit angetreten. Im Interview verrät er, welches Mega-Projekt er unbedingt zu Ende bringen will.
Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition

Kommentare