+

Grillen ist wie Meditation

Geretsrieder Feuerwehrkommandant grillt seit fünf Jahren Hendl auf der Wiesn

  • schließen

Auf der Wiesn sind viele Bürger aus der Region dabei – unter ihnen Daniel Heynig von der Geretsrieder Feuerwehr. Er arbeitet seit fünf Jahren in der Poschner-Hühner- und Entenbraterei.

Geretsried – Wenn an diesem Samstag das „O’zapft is!“ ertönt, ist das 185. Oktoberfest auf der Münchner Theresienwiese eröffnet. Auch viele Bürger aus dem Nordlandkreis sind dabei – unter ihnen Daniel Heynig, Zweiter Kommandant der Geretsrieder Feuerwehr. Er arbeitet seit fünf Jahren in der Poschner-Hühner- und Entenbraterei. Wir haben den 36-Jährigen gefragt, ob ihm das Geflügel überhaupt noch schmeckt.

Lesen Sie auch: In zehn Schritten fit für die Wiesn

Daniel Heynig arbeitet auf der Wiesn in der Poschner-Hühner- und Entenbraterei

„Ich hätte es selber nicht gedacht, aber obwohl ich heuer schon zum fünften Mal dabei bin, schmecken mir sowohl Hendl als auch Enten immer noch sehr gut. In unserem Zelt geht es ohnehin recht zu, daher habe ich während der Arbeit keine Zeit, viel davon zu essen. 

Nach der Wiesn grille ich wieder bei mir daheim in Ruhe. Ich schaue gern zu, wenn sich das Hendl langsam dreht. Das ist deutlich gemütlicher als auf dem Oktoberfest. Aber dort macht es natürlich trotzdem sehr viel Spaß.“mh

Auch interessant: Oktoberfest 2018: Diese Wolfratshauser und Geretsrieder fahren zur Wiesn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Goldene Hochzeit in Wolfratshausen - Paar verrät sein Ehegeheimnis
50 Jahren sind die Wolfratshauser Gudrun und Ernst Wirth verheiratet - eine Ehe inklusive Höhen und Tiefen. Wegen einer dieser Tiefen besaß das Paar lange kein …
Goldene Hochzeit in Wolfratshausen - Paar verrät sein Ehegeheimnis
Endlich ein neues Dach für die Nikolauskapelle
Gute Nachrichten: Die Erzdiözese beteiligt sich an der Renovierung der Geretsrieder St.-Nikolauskapelle.
Endlich ein neues Dach für die Nikolauskapelle
Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Über einen schönen Nachmittag freuten sich über 40 Bewohner im Caritas-Altenheim St. Hedwig. Sie bekamen Besuch von der Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn. Aktionen …
Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin
Die Wolfratshauser haben viele Wünsche für ihre Altstadt. Beim digitalen Brainstorming im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses, wurden über 170 Anregungen eingereicht.
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin

Kommentare