+

Ungewöhnlicher Besuch

Geretsrieder hat Besuch: Der sieht süß aus, ist aber ganz schön brutal

Ein ungewöhnlicher Gast hat es sich im Nisthäuschen von Anton Dietrich gemütlich gemacht. Er ist nicht so unschuldig, wie er aussieht. 

Geretsried – Ein ungewöhnlicher Gast hat es sich im Nisthäuschen von Anton Dietrich gemütlich gemacht. „Normalerweise beobachte ich vom Wintergarten aus ein Meisenpaar, das seinen Jungen Futter bringt. Auf einmal haben sich die Eltern aber nicht mehr in ihr Heim getraut“, erzählt der 78-jährige Geretsrieder. Der Grund: Ein junger Siebenschläfer ist in das Vogelnest eingezogen. Und die Meisen-Küken? Dietrich meint: „Naja, der Siebenschläfer braucht ja auch was zu essen...“ mh

Lesen Sie auch: Nach Randalen am Vogelhaus: Geretsrieder „Vogelmama“ verzweifelt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizist mit Maßkrug beworfen: Ausschreitungen überschatten Geretsrieder Sonnwendfeier
Zu massiven Ausschreitungen ist es bei der Sonnwendfeier der Egerländer Gmoi am Samstag gekommen. Ein Unbekannter verletzte einen Polizisten mit einem Masskrug schwer. …
Polizist mit Maßkrug beworfen: Ausschreitungen überschatten Geretsrieder Sonnwendfeier
Abgefahrene Reifen: Sechs Verletzte bei Kollision
Geretsried – Beim Zusammenstoß zweier Autos sind am Sonntagvormittag sechs Personen zum Teil schwer verletzt worden. Ein Kind musste mit dem Rettungshubschrauber in ein …
Abgefahrene Reifen: Sechs Verletzte bei Kollision
Vier Personen auf der Rückbank: Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Sechs Personen wurden bei einem Verkehrsunfall in Geretsried verletzt. Am härtesten traf es ein Kind, das mit drei anderen Personen auf der Rückbank gesessen hatte.
Vier Personen auf der Rückbank: Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Aikido und Akrobatik: Ab Montag gibt‘s den Ferienpass
Langeweile in den Ferien: Mit dem Ferienpassprogramm gibt‘s das nicht. Ab Montag können die diversen Kurse online gebucht werden.
Aikido und Akrobatik: Ab Montag gibt‘s den Ferienpass

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.