Stellwerksstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen im gesamten S-Bahn-Netz

Stellwerksstörung am Ostbahnhof: Erhebliche Beeinträchtigungen im gesamten S-Bahn-Netz
+
Sporteln, wo andere Urlaub machen: das Geretsrieder Ultimate-Team beim Turnier in Bibione.

Sporteln, wo andere Urlaub machen

Geretsrieder Ultimate-Team kämpft beim Beach-Turnier in Bibione

Sonne, Strand und Meer – eigentlich ist der italienische Badeort Bibione ein perfekter Ort, um zu entspannen. Dafür hatten die Ultimate- Spieler vom Team „Friss die Frisbee“ allerdings nur bedingt Zeit.

Bibione/Geretsried – Die Geretsrieder Mannschaft konkurrierte im italienischen Badeort Bibione vom 28. April bis zum 1. Mai als eine von insgesamt 46 Mannschaften um den Erfolg beim Psychedelic-Beach-Turnier. Gespielt wurde auf zehn Feldern, die extra am Strande der Adria errichtet wurden. Ein ungewohntes Terrain, auf das natürlich auch die Spieler reagieren mussten. „Man muss sich bei Würfen in den Lauf anpassen, da man im Sand langsamer vorwärtskommt“, sagt Florian Hager. Zudem forderte der zum Teil stramme Wind eine zwischenzeitliche Taktik Änderung, die in Frisbeesport „Huck and De“ genannt wird. „Dabei versucht man mit einem langen Wurf in die Nähe der Endzone des Gegners zu kommen. Fängt kein Mitspieler die Scheibe, muss die Verteidigung schnell in Position sein, um den Raumgewinn mitzunehmen“, erklärt Hager.

Lesen Sie auch: Unterwegs mit Matze Brustmann: Einer der besten Wildwasser-Paddler kommt aus Münsing

Die Geretsrieder kamen gut ins Turnier und gewannen gleich die ersten fünf Spiele der Gruppenphase. Nach zwei Niederlagen in den abschließenden Gruppenspielen gegen die „Woodies“ aus Deutschland und „CUB“ aus den Niederlanden verpassten sie allerdings die Chance, im oberen Pool um die Top-Plätze kämpfen zu können. Dank weiterer erfolgreicher Partien gelang es „Friss die Frisbee“ schlussendlich dennoch, sich als 14. einen Platz im oberen Drittel der Tabelle zu erkämpfen.

Ein erfreuliches Abschneiden für die Geretsrieder, wobei an diesem verlängerten Wochenende vor allem der Spaß im Vordergrund stand. So nutzten die Sportler die sonnigen Frühlingstage in Italien auch, um gemütlich am Strand zu liegen, Beachvolleyball zu spielen und an den Abenden mit den anderen Teams zu feiern. doh 

Lesen Sie auch: Zwischen den Ozeanen: Wolfratshauser Paar läuft Ultra-Marathon in Kapstadt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
Politische Themen statt Drinks und lauter Musik gab es am Freitag beim „Speed-Debating“  im „Pistolero“ in Bad Tölz.  Rund 50 Erstwähler waren gekommen.
Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Ein Fahranfänger aus Wackersberg hat sich am Montagabend in der Gemeinde Eurasburg mit seinem Pkw überschlagen. Schuld war wohl eine Zigarette.
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
So früh wie nie zuvor konnte der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit heuer die FSJ-Stellen besetzen. Gleich drei junge Menschen haben im September ihren …
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann
Sie griff in die Trinkgeldkasse und landete vor Gericht: Eine Geretsrieder Verkäuferin musste sich wegen Diebstahls und versuchter Erpressung verantworten.
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann

Kommentare