+
Gaumenfreuden für den Jubilar: Bürgermeister Michael Müller (re.) gratuliert Herbert Mieseler zum 80. Geburtstag.

Das Herz am rechten Fleck

Herbert Mieseler feiert seinen 80. Geburtstag

  • schließen

Geretsried - Mit über 60 Freunden und Wegbegleitern feierte Herbert Mieseler im Schützenheim seinen 80. Geburtstag. Es gab zahlreiche Gratulationen.

Unter den Gratulanten war auch Bürgermeister Michael Müller, der dem Jubilar Süßigkeiten und eine Flasche Wein überreichte. „Weil unser Herr Mieseler das Herz nicht nur auf dem rechten Fleck sondern auch auf der Zunge trägt, habe ich ihm Gaumenfreuden mitgebracht“, begründete Müller die Geschenkewahl. „Etwas für die Nerven und etwas zum Runterspülen.“

Mieseler, der 30 Jahre lang für die SPD im Stadtrat saß, seit 55 Jahren Schützenmeister ist und etwa einem Dutzend weiteren Vereinen angehört, galt schon immer als ein Mann der offenen Worte. Nun musste sich der Jubilar selbst ein paar Sprüche anhören: Heinz Polta von der Brauchtumsgruppe Gelting hatte extra zu Mieselers rundem Geburtstag ein paar G´stanzl verfasst, die er sehr zur Freude der Gäste vortrug. „Nach’m Krieg hat’s wenig zum Ess’n geb’n – da warst spindeldürr, ja fast nix dro“, scherzte Polta über Mieseler. „Aber heit, wenn ma Di so oschaugt, merkt ma überhaupt nix mehr davo.“

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare