+
So soll es einmal aussehen: das interkommunale Hallenbad in Geretsried.

Nächste Arbeiten vergeben

Interkommunales Hallenbad in Geretsried: Grundsteinlegung rückt näher 

  • schließen

Das interkommunale Hallenbad war Thema im jüngsten Haupt-und Finanzausschuss in Geretsried. Der Termin für die Grundsteinlegung rückt näher.

Geretsried – Mit der Vergabe der Ingenieurleistungen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination für das interkommunale Hallenbad beschäftigte sich der Geretsrieder Haupt- und Finanzausschuss am Dienstagabend. Dabei kündigte Stadtarchitekt Christian Müller an, dass die feierliche Grundsteinlegung voraussichtlich im August erfolgen wird.

„Derzeit wird noch der Oberboden an der Baustelle abgetragen, danach gehen die Arbeiten am Rohbau los“, berichtete Müller im Ausschuss. Anders als der vor einigen Monaten im Beisein einiger Bürgermeister aus den am Bau beteiligten Kommunen erfolgte Spatenstich soll die Grundsteinlegung etwas feierlicher gestaltet werden. „Das bietet sich bei diesem Anlass einfach an“, sagte der Stadtarchitekt. Anfang 2019 soll der Innenausbau beginnen. Auch die Fassade soll zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt sein. Etwa vier Monate werden für den wahrscheinlich im Sommer 2019 vollzogenen Anschluss des Heizkraftwerks der Stadtwerke veranschlagt. Mit einem dreimonatigen Probebetrieb zur Wassertechnik geht es ab August 2019 in die Endphase des Hallenbadbaus. Die Eröffnung soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

Der Ausschuss vergab nach der Bekanntgabe dieses Zeitplans die Ingenieurleistungen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination an die Firma Hoyer aus Altusried zu einem Angebotspreis von 12 725,86 Euro. Das Unternehmen muss mindestens zwei Mal pro Monat die Baustelle inspizieren. ph 

Lesen Sie auch: Interkommunales Hallenbad: Deswegen freuen sich nicht alle Vereine darauf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Welche Gefahren auf Fahranfänger lauern
„Vorsicht hat Vorfahrt“ lautet das Motto der Deutschen Verkehrswacht für junge Fahrer. Was das bedeutet, wurde jetzt am Rilke-Gymnasium vermittelt. 
Welche Gefahren auf Fahranfänger lauern
Bäume am Karl-Lederer-Platz gefällt: Stadt erklärt, warum das „notwendig“ war
In der Nähe des Karl-Lederer-Platzes wurden Laubbäume gefällt. Laut einer Geretsriederin sahen die Bäume gesund aus. „Die Fällung war notwendig“, heißt es von Seiten der …
Bäume am Karl-Lederer-Platz gefällt: Stadt erklärt, warum das „notwendig“ war
Das SPDesaster: Das sagen die Genossen im Landkreis zum Horrorergebnis
Mit schlappen 9,6 Prozent der Wählerstimmen ist die SPD bei der Landtagswahl in Bayern an einem neuen Tiefpunkt angekommen. Unsere Zeitung holte Reaktionen ein. 
Das SPDesaster: Das sagen die Genossen im Landkreis zum Horrorergebnis
Mnozil Brass: Spektakuläre Show zum Abschluss des Geretsrieder Kulturherbsts
Mnozil Brass präsentierte am letzten Abend des Kulturherbstes eine bunte Musikshow voller Zaubertricks und Zirkuseinlagen, die das Publikum immer wieder staunen ließ.
Mnozil Brass: Spektakuläre Show zum Abschluss des Geretsrieder Kulturherbsts

Kommentare