Sprecher Felix Leipold plant Online-Petition an den Landtag

Für eine bessere Busverbindung

Geretsried – Felix Leipold möchte eine Online-Petition für bessere Busverbindungen zwischen Wolfratshausen, Geretsried und Bad Tölz starten. Die Situation habe sich seit Schuljahresbeginn noch einmal verschlechtert, erklärte Leipold in der Jugendratssitzung im Rathaus.

Der 17-Jährige besucht die Fachoberschule in Bad Tölz. Seit einem Jahr beklagt er, dass am Nachmittag zurück nach Geretsried zu wenige Busse fahren. Der Schnellbus nach Geretsried sei meistens so voll, dass die FOS-Schüler nicht mehr einsteigen dürften. Auch der kurz darauf eintreffende Bus um 13.10 Uhr sei oft überfüllt, sodass man bis 15.35 Uhr warten müsse, beschreibt Leipold die Situation. Seiner Meinung nach liegt die Verschlimmerung daran, dass heuer besonders viele Realschulabgänger aus Geretsried und Wolfratshausen die FOS besuchen. Auch Schüler des Gymnasiums, der Realschule, der Berufsschule und der Berufsoberschule seien betroffen.

Der Jugendrats-Sprecher will nun eine Online-Petition an den Bayerischen Landtag verfassen und dafür möglichst viele Unterstützer-Unterschriften sammeln. Auf Plakaten mit QR-Code und der entsprechenden Internetadresse, die er an allen weiterführenden Tölzer und Geretsrieder Schulen aufhängen möchte, soll auf das Anliegen hingewiesen werden. Auch Minderjährige dürften unterzeichnen. Von der Idee der Jugendreferentin Heidi Dodenhöft, auch Unterschriftenlisten auszulegen, hält der Initiator weniger. „Es läuft heute alles digital und übers Handy“, erklärte er. Dodenhöfts Hinweis, dass auch die Grüne Jugend im Landkreis sich für einen besseren öffentlichen Personennahverkehr einsetze, fand Leipold dagegen hilfreich: „Je mehr Leute wir zum Beispiel über Facebook für die Sache gewinnen können, desto besser.“ 

Tanja Lühr

Rubriklistenbild: © RVO Berchtesgaden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: Sohn der Pflegekraft in Polen gefasst
Die Polizei meldet einen wichtigen Fahndungserfolg im Fall Höfen: Der 23-jährige Sohn der Pflegekraft, die bereits seit zwei Wochen in U-Haft sitzt, wurde in Polen …
Doppelmord von Höfen: Sohn der Pflegekraft in Polen gefasst
Rathauschef im Rollstuhl: Wie barrierefrei ist Geretsried ?
Es war eine besondere Überraschung, die sich die VdK-Ortsvorsitzende Gisela Lucht, ihre Stellvertreterin Cornelia Irmer sowie Mitglied Arno Bock am Dienstagnachmittag …
Rathauschef im Rollstuhl: Wie barrierefrei ist Geretsried ?
Doppelmord in Königsdorf: Das ist die Faktenlage 
Das grausame Verbrechen in Königsdorf lässt den Ort sprachlos zurück. Auch die Faktenlage ist schwer zu fassen, Stück für Stück setzt sich das Puzzle zusammen. Hier der …
Doppelmord in Königsdorf: Das ist die Faktenlage 
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Nach dem Doppelmord im Königsdorfer Weiler Höfen hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen gefasst. Es handelt sich um den Sohn der polnischen Pflegekraft. Alle …
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare