1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Geretsried

Vom Jugendrat zum Jugendreferenten: Felix Leipold zieht erste Bilanz

Erstellt:

Kommentare

(v. li.) Felix Leipold (Stadtrat der Freien Wähler), Jakob Arendt (Jugendrat), Sarah Wiegel (Jugendrätin) und Peter Curtius (Fraktionsvorsitzender der Grünen)
Geretsried ist bunt: Aus Anlass der Pride Week haben (v. li.) Felix Leipold (Stadtrat der Freien Wähler), Jakob Arendt (Jugendrat), Sarah Wiegel (Jugendrätin) und Peter Curtius (Fraktionsvorsitzender der Grünen) Gehwege im Stadtgebiet mit den Regenbogenfarben verziert – hier vor dem Schulzentrum. © lühr

Felix Leipold ist in dieser Amtsperiode Jugendreferent im Stadtrat. Referenten sollen regelmäßig von ihrer Arbeit berichten. Der Pflicht kam Leipold nun nach.

Geretsried – Er schnupperte als Jugendrat in die Kommunalpolitik, nun will er als Stadtrat dafür sorgen, dass auch die Nachfolgegenerationen diese Erfahrung machen können: Felix Leipold (Freie Wähler) ist seit Beginn dieser Amtszeit neuer Jugendreferent im Stadtrat. Kürzlich legte er dem Gremium seinen ersten Bericht vor.

Felix Leipold Jugendreferent im Stadtrat
Felix Leipold, Jugendreferent im Stadtrat © Archiv

„Ich bin unter Pandemiebedingungen gestartet, und über den Sommer hatten wir leider wenige Sitzungen“, sagte Leipold. Aufgrund von Corona waren nur dringende Zusammenkünfte gestattet. Dennoch habe der Jugendrat sich bei Aktionen und durch Anträge eingebracht. Leipold berichtete von der Satzungsänderung, nach der nun mehr Jugendliche für das Gremium kandidieren dürfen. Der Jugendrat beteiligte sich an der „Pride Week“, bei der Gehwege mit Regenbogenfarben bemalt wurden. Außerdem führten die jungen Frauen und Männer eine Umfrage zu den öffentlichen Spielplätzen durch. Dieser Kurs soll weitergehen. „Ich habe geplant, den neuen Jugendrat noch stärker den politischen Prozessen zu beteiligen“, so Leipold. Die Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflegerin Julia Brandner bezeichnete Leipold als „absolut professionell und auf Augenhöhe“.

In seinem Bericht durfte auch die Jugendratswahl im vergangenen Jahr nicht fehlen. Um diese zu bewerben, habe eine Geltinger Agentur Flyer entworfen. „Dafür habe ich mich persönlich stark gemacht“, so der Jugendreferent. „Das bisherige Konzept hat meiner Meinung nach die Zielgruppe verfehlt.“ Bei der Jugendratswahl gab es 14 Kandidaten. Die Wahlbeteiligung lag bei zehn Prozent.  sw

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare