+
Mit traditionellen Tänzen stimmte die Kreisgruppe der Siebenbürger Sachsen auf die Ausstellung ein. 

Museum der Stadt Geretsried

Die Kirchenburgen und ihre Bewahrer

  • schließen

Kirchenburgen in Siebenbürgen: Ihre Entstehungsgeschichte und ihre aktuelle Situation beleuchtet eine Ausstellung im Museum der Stadt Geretsried.

Geretsried – Mit einem Festakt in den Ratsstuben wurde die Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen – ein europäisches Kulturerbe“ im Museum der Stadt Geretsried eröffnet. Diese dokumentiert in Wort und Bild die Entstehungsgeschichte und die aktuelle Situation der Kirchenburgen in Siebenbürgen. Zudem werden Perspektiven zum Erhalt dieser pittoresken Bauten aus dem 12. Jahrhundert aufgezeigt.

„Sie werden Staunenswertes erfahren.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Michael Müller die Gäste, unter ihnen die Bundesvorsitzende der Siebenbürger Sachsen, Herta Daniel, sowie die stellvertretende Landesvorsitzende Gerlinde Theil, beide wohnen in Geretsried. „Ausstellungen sprechen zu uns, wenn wir uns auf sie einlassen. In ihnen wird Geschichte konkret“, sagte Müller. Es gehe um die Kulturgeschichte unserer Vorfahren. „Damit wir wissen, wer wir sind.“

Rund 160 befestigte Kirchenburgen sind in der Gegend um Hermannstadt erhalten. Eine derartige Dichte solch sakraler Befestigungsanlagen in einer relativ kleinen Region sei einzigartig und deshalb auch zum Weltkulturerbe ernannt worden, erklärte Herta Daniel. Philipp Harfmann, Geschäftsführer der Stiftung Kirchenburgen, die die Ausstellung initiiert hat, erläuterte kurz deren Arbeit. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, zu zeigen, wie reizvoll diese Kulturschätze sind und wie sich die Menschen, die in diesen Burgen leben, um den Erhalt bemühen.“ Die Stiftung wird durch Spenden und Fördermittel unterstützt. Die Doppelschirmherrschaft des deutschen und des rumänischen Präsidenten sei ein Zeichen für eine Europäische Gemeinschaftsaufgabe, so Harfmann.

Auch interessant: Siebenbürger Sachsen feiern zehntes Kronenfest in Geretsried

Die Ausstellung zeigt die Entstehung der Kirchenburgen und deren Ausstattung, die umliegende Dorf- und Kulturlandschaft sowie Aspekte zur Erhaltung der historischen Gebäude. Auf Landkarten werden die Orte sichtbar, an denen die Bauwerke noch zu besichtigen sind. Die Ausstellung ist insbesondere den Menschen gewidmet, die in den Burgen leben und damit die Bewahrer des Kulturerbes sind. Sie werden in Fotografien vorgestellt und geben so der Ausstellung ein persönliches Gesicht.  

Info

Die Ausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen – ein europäisches Kulturerbe“ ist bis zum 30. November im Museum der Stadt Geretsried zu sehen. Die Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 17 bis 19 Uhr.

web

Lesen Sie auch: Siebenbürger Sachsen wickeln fürs Urzelkrautessen - und stellen Rekord auf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleiner Vogel lebt seit Monaten in Rewe-Markt - Kunden haben jetzt einen schlimmen Verdacht
Im bayerischen Wolfratshausen hat sich ein Vogel in einen Rewe-Supermarkt verflogen - und lebt seit längerer Zeit in der Filiale. Ein Kunde hat einen grausamen Verdacht.
Kleiner Vogel lebt seit Monaten in Rewe-Markt - Kunden haben jetzt einen schlimmen Verdacht
Rosenmontag endet für 19-Jährigen in Arrestzelle
Ein 19-Jähriger aus Wolfratshausen war in der Nacht auf Dienstag so betrunken, dass er zum Ausnüchtern in eine Arrestzelle musste. Er hatte randaliert und die Polizei …
Rosenmontag endet für 19-Jährigen in Arrestzelle
Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterkandidat Fabian von Xylander im Porträt
Fabian von Xylander will Bürgermeister von Dietramszell werden. Er ist Kandidat der Grünen, SPD und Parteifreien. Sein Weg dahin war etwas ungewöhnlich.
Kommunalwahl 2020: Bürgermeisterkandidat Fabian von Xylander im Porträt
Polizei stoppt Verwirrten mit Schuss auf Reifen - er hatte zwei Menschen angegriffen
Getreten, beleidigt und einen Reifen zerstochen hat ein offenbar geistig verwirrter Mann am Sonntag. Die Polizei nahm ihn fest.
Polizei stoppt Verwirrten mit Schuss auf Reifen - er hatte zwei Menschen angegriffen

Kommentare