Drei geparkte Autos demoliert

Kranfahrer richtet hohen Schaden an

Geretsried - Auf stolze 34 000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein Kranfahrer in Geretsried angerichtet hat.

Der 58-jährige Münchner steuerte am Mittwoch gegen 17.45 Uhr einen Liebherr-Kranwagen rückwärts aus dem Buchenweg auf die Adalbert-Stifter-Straße. „Hierbei wurde er vorbildlich von einem Einweiser unterstützt“, berichtet Vize-Polizeichef Emanuel Luferseder. Als der Mann jedoch seine Fahrt fortsetzen wollte, vergaß er, die Hinderachssteuerung von „Manuell“ auf „Automatik“ zurückzustellen. In der Folge scherte der hintere Teil des Kranfahrzeugs aus und beschädigte insgesamt drei Autos, die in den Parkbuchten an der Adalbert-Stifter-Straße abgestellt waren. Es handelt sich um Fahrzeuge der Marken Skoda, Mercedes und Ford.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Nilpferd am Badestrand
Vor rund drei Wochen kamen Vorstandsmitglieder des Ostuferschutzverbands (OSV) überraschend in die Werkstatt des Bildhauers Hans Neumann nach Münsing. Sie hätten gerne …
Ein Nilpferd am Badestrand
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Acht Anwohner haben Klage gegen die Bebauungspläne im Geretsrieder Zentrum eingereicht. Zwei davon wurden nun zurückgezogen.
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bei einem Zusammenstoß von Pkw und Motorrad sollen am Mittwochnachmittag mehrere Menschen verletzt worden sein. Der Unfall ereignete sich zwischen Beuerberg und St. …
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Boote dürfen die Isar wieder befahren. Das Landratsamt hat das Verbot nun auch im Nordlandkreis aufgehoben.
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben

Kommentare