+
Nicht schön, aber praktisch war sie: die Litfaßsäule am Karl-Lederer-Platz. Nun musste sie aufgrund der Baustelle weichen.

Karl-Lederer-Platz

Litfaßsäule entfernt

Zugegeben: Die Litfaßsäule am Karl-Lederer-Platz machte nicht immer den besten Eindruck – vor allem, wenn Reste von sich ablösenden Plakaten herunterhingen. Aber: Vereine konnten im Stadtzentrum dort kostenlos auf Veranstaltungen hinweisen. Seit ein paar Tagen gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Die Litfaßsäule musste weichen.

Geretsried – „Sie wurde im Zuge der Neugestaltung des Stadtzentrums entfernt“, erklärt Thomas Loibl, Pressereferent der Stadt, auf Nachfrage des Geretsrieder Merkur/Isar-Loisachboten. „Und sie wird in dieser Form nicht wieder aufgestellt.“ Der Pressereferent betont zugleich: „Es werden neue Flächen für Plakate und die Darstellung von Ereignissen geschaffen.“ pr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum wird die Sicherheitswacht weitergeführt
Katja Jasper ist absolut überzeugt von ihrer Arbeit. „Wir bekommen eine tolle Resonanz von den Bürgern“, sagt die Irschenhauserin. Jasper ist eine der vier …
Darum wird die Sicherheitswacht weitergeführt
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel
In der Werkstatt des Degerndorfer Schmiedemeisters Tom Carstens entstehen sogenannte Friedensnägel. Sie werden Ende September in der Kölner Dombauhütte für einen guten …
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel
Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Beim Festzug zum „Musifest mit Bezirksmusikfest Isar-Mangfall“ in Eurasburg saß jeder Ton und auch im Festzelt wurde ausgiebig gefeiert. An einem Abend flogen sogar die …
Musikanten feiern in Eurasburg: Es ging heiß her
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen
Der weiße Strich ist mehrere Kilometer lang. Er beginnt in Wolfratshausen und endet in der Gemeinde Münsing. Die Polizei ermittelt aber nicht, sondern drückt die Augen …
Geheimnisvoller Straßenstrich in Wolfratshausen

Kommentare