+

Ausschuss befürwortet Erweiterung

Mehr Platz fürs Mütterzentrum

  • schließen

Viele Eltern sind froh, wenn sie ihren Nachwuchs für ein paar Stunden im Mütterzentrum (MüZe) abgeben können. Dort wissen sie ihre Kinder in guten Händen. Das MüZe ist beliebt: Im vergangenen Jahr wurden über 7500 Besucher gezählt. Doch langsam wird es eng auf den 100 Quadratmetern. 

Geretsried – „Wir stoßen räumlich an unsere Grenzen“, sagte Vereinsvorsitzende Andrea Schimpf im Sozialausschuss am Mittwoch. „Vor allem bei schlechtem Wetter wird es spannend.“ Dann können die Kinder den großen Garten nicht zum Toben nutzen, und alles spiele sich in der umgebauten Hausmeisterwohnung im rückwärtigen Teil des ehemaligen Schulgebäudes ab. Dort hat das Mütterzentrum, das 1990 gegründet wurde, seit über 20 Jahren sein Zuhause. Die Räume stellt die Stadt kostenlos zur Verfügung, die Betriebskosten bringt der Verein selbst auf.

Im Laufe der Zeit sei immer wieder renoviert und umgebaut worden, berichtete die Geretsriederin. Zuletzt wurden das Bällebad saniert und der Gartenstadl neu gebaut. „Wir sind stolz darauf, dass wir das alles ehrenamtlich stemmen“, unterstrich Schimpf. Im vergangenen Jahr seien 1083 ehrenamtliche Stunden erbracht worden.

Inzwischen trifft sich auch das Café International im MüZe. Beim jüngsten Kaffeenachmittag waren 38 Besucher zu Gast – Tendenz steigend. „Die Lage ist perfekt, weil die Räume weg von der Straße sind“, sagte die Vereinsvorsitzende. Nur ein bisschen größer könnten sie sein.

Ein Anbau in Richtung Garten könne das Platzproblem lösen, sagte Bürgermeister Michael Müller. Das sei durch das Bauamt schon geprüft worden. Geschätzte 80 000 Euro würde ein Umbau kosten. Entstehen könnte ein großes Spielcafé. „Wir könnten die Mittel in den nächsten Haushalt einstellen“, schlug der Rathauschef dem Gremium vor.

„Ich bin sofort dafür“, meldete sich SPD-Stadträtin Edith Peter zu Wort. Auch Sabine Lorenz (CSU) und Volker Witte (Grüne) waren für den Vorschlag. Einstimmig beschloss der Ausschuss, eine Erweiterung des Mütterzentrums zu befürworten.

nej

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Landratsamt genehmigt Abriss und Neubau
Das Landratsamt hat die Erlaubnis erteilt: Das ehemalige Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen darf abgerissen und an der Stelle ein neues Geschäfts- und Wohnhaus errichtet …
Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Landratsamt genehmigt Abriss und Neubau
Warum Markwort Söder als „Altersrassist“ bezeichnet
Helmut Markwort, Ex-Focus-Herausgeber, ist eine der spannendsten Personalien im aktuellen Wahlkampf. Jetzt war er als FDP-Direktkandidat im Hollerhaus zu Gast. 
Warum Markwort Söder als „Altersrassist“ bezeichnet
Der Wille ist definitiv da
Die Handballerinnen der HSG Isar-Loisach wollen ihre gute Platzierung aus der vergangenen Saison bestätigen. Im ersten Heimspiel der Bezirksoberliga treffen sie am …
Der Wille ist definitiv da
Der 30-Millionen-Euro-Wurf: Wolfratshausen will in Hammerschmied-Schule investieren
Die geplante Generalsanierung der Grund- und Mittelschule am Hammerschmiedweg wird meist nicht öffentlich diskutiert. Jetzt wurde bekannt: Die Kommune will rund 30 …
Der 30-Millionen-Euro-Wurf: Wolfratshausen will in Hammerschmied-Schule investieren

Kommentare