+
Ein Raub der Flammen: Ein parkender Mercedes brannte am Hirschenweg komplett aus. Die Feuerwehr war im Einsatz. 

Polizei bittet um Hinweise

Geretsried: Mercedes geht in Flammen auf - war es Brandstiftung?

  • Susanne Weiss
    vonSusanne Weiss
    schließen

Ein Mercedes, der in Geretsried am Hirschenweg geparkt war, ist am frühen Freitagmorgen ausgebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Geretsried – Ein geparkter Mercedes hat am Freitagmorgen am Hirschenweg in Geretsried gebrannt. Als die Feuerwehr gegen 4.50 Uhr eintraf, stand das Auto voll in Flammen. „Die Kriminalpolizei Weilheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen“ berichtet Carolin Hohensinn, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könne eine Brandstiftung nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

D ie F euerwehr war im Einsatz. 

Der Mercedes brannte vollständig aus. „Das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus zwar nicht ganz verhindern, der Sachschaden fiel hier jedoch gering aus“, so Hohensinn. Der Schaden am Mercedes belaufe sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand.

Wie es zu dem Brand kam, ermittelt nun der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim. Die zuständigen Beamten sind auf der Suche nach Zeugen, die am Freitagmorgen, insbesondere zwischen 3 und 4.45 Uhr im Bereich des Hirschenwegs, verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Auch sonstige verdächtige Wahrnehmungen sind von Interesse, die zur Klärung der Tat führen könnten. 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Weilheim unter der Telefonnummer 08 81/6 40-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.  

sw

Lesen Sie auch: 

Prüfung trotz Corona: Marius Hammerschmied löst Aufgabe in der Loisachhalle

Herzensprojekt: Michaela Frank schreibt einen Roman

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Schaukasten im Herzen Waldrams
Ab sofort weist die Waldramer Kolpingsfamilie in einem Schaukasten auf bevorstehende Veranstaltungen hin. 
Neuer Schaukasten im Herzen Waldrams
Gitarrist über die Corona-Auswirkungen: „Die meisten Musiker hängen in der Luft“ 
Der 51-jährige Musiker und Filmkomponist aus Geretsried Titus Vollmer tritt am Samstag auf der Open-Air-Bühne des Merkurdrome auf. Vorab spricht er im Interview über die …
Gitarrist über die Corona-Auswirkungen: „Die meisten Musiker hängen in der Luft“ 
Von diesem Konzert wurden die Wolfratshauser angenehm überrascht
Wegen Corona auf Live-Musik verzichten? Muss nicht sein. Mit den Geheimkonzerten wie vor ein paar Tagen am Bergwald hat die Stadt Wolfratshausen etwas einfallen lassen. 
Von diesem Konzert wurden die Wolfratshauser angenehm überrascht
Zu Besuch bei  Königsdorfs neuem Rathauschef Rainer Kopnicky
Seit zwei Monaten ist Rainer Kopnicky im Amt. Unsere Zeitung besuchte den Bürgermeister in seinem Büro.
Zu Besuch bei  Königsdorfs neuem Rathauschef Rainer Kopnicky

Kommentare